Tim Ohlbrecht zum All-Star ernannt5. Februar 2013

DBB-Nationalspieler Tim Ohlbrecht wurde zum All-Star in der NBA Development League ernannt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im amerikanischen Basketball Fuß zu fassen, lief es in der Folge immer besser. Nach der Hälfte der Saison kommt Tim bei den Rio Grande Valley Vipers, dem Farm-Team der Houston Rockets, in 23 Spielen durchschnittlich 27,5 Minuten zum Einsatz und erzielt starke 13,8 Punkte, 7,1 Rebounds und 1,6 Blocks pro Begegnung. In 20 seiner Auftritte stand Ohlbrecht in der Startaufstellung.

In der Auflistung der größten Talente der D-League rangiert Ohlbrecht seit Wochen um den 15. Platz und kann sich dank dieser Nominierung tatsächlich Hoffnungen machen in die NBA berufen zu werden. Denn von 20 ernannten All-Stars haben 14 bereits NBA-Erfahrung. Anders als es bei ähnlichen Veranstaltungen üblich, haben  allerdings nicht die Fans gewählt sondern die Coaches aller D-League-Teams.

Das Spektakel findet am 16. Februar im Rahmen des NBA All-Star-Weekends in Houston (15.-17.2.) statt und wird auf NBA TV übertragen. Im deutschen Fernsehen überträgt Sport1+ das NBA All-Star-Weekend.

Weitere News

15. Dezember 2018

Zweite Niederlage für U15-Mädchen

Turnier in Bourges/Frankreich

14. Dezember 2018

U15-Mädchen unterliegen Tschechien

Turnier in Bourges/FRA

14. Dezember 2018

DBB trauert um Noah Klieger

Israelischer Basketball-Journalist verstirbt 92-jährig