U20-Herren: Versöhnlicher Abschluss17. Juli 2005

Nch 59:54-Erfolg gegen Russland auf EM-Platz 13
Die deutsche U20-Herren-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft in Chehov/Region Moskau einen versöhnlichen Abschluss geschafft. Nachdem gestern gegen die Ukraine der Abstieg in die B-Gruppe vermieden wurde, konnte das DBB-Team das abschließende Spiel um Platz 13 gegen Weißrussland mit 59:54 (17:10, 13:17, 13:15, 16:12) gewinnen.

Die DBB-Auswahl bewies Moral in dem eigentlich unbedeutenden Spiel und revanchierte sich für die Niederlage in der Zwischenrunde. Die Rebounds wurden mit 37:31 gewonnen, bei den Ballverlusten war die Bilanz in dem mäßigen Spiel 19:19. Schnell führten die Deutschen (8:1, 3. Min.; 25:14, 15. Min.), um dann die Weißrussen wieder aufkommen zu lassen (30:31, 22. Min.; 41:42, 30. Min.). Letztlich setzte sich der größere Siegeswillen der deutschen Mannschaft durch.

Deutschland:
Dominik Bahiense de Mello (SOBA 2BA Dragons Rhöndorf, 15 Punkte), Sebastian Barth (TV Langen), Alex King (Opel Skyliners/MTV Kronberg, 5), Robert Kulawick (TuS Lichterfelde), Johannes Lange (SOBA 2BA Rhöndorf), Tom Lipke (EWE Baskets Oldenburg), Jermain Raffington (TuS Urspring/TSG Humana Ehingen), Jorge Schmidt (BG 74 Göttingen, 13), Dominik Schneider (TSV Wiesentheid/DJK Würzburg, 6), Flavio Stückemann (SG Braunschweig), Armin Willemsen (TuS Lichterfelde, 5), Philip Zwiener (Foto, Bremen Roosters/BTS Neustadt, 15).

Aktuelle Informationen zur U20-EM auf www.fibaeurope.com

Weitere News

23. Mai 2018

BG Göttingen gewinnt „Jacky Knerr Gedächtnispokals“

19. Bundesturnier der Senioren Ü65 Herren

22. Mai 2018

Deutsche Meisterschaft der Ü55 Herren 2018 in Langendreer

SG DJK Köln verteidigt ihren Titel

22. Mai 2018

FIBA: Medienakkreditierung für Jugend-EMs geöffnet

Jetzt für die U20-EM in Chemnitz akkreditieren