U20-Herren starten mit Turniersieg7. Juni 2010

Vier Erfolge im französischen Dechy

Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Herren ist mit einem Turniersieg in die Saison gestartet. Im französischen Dechy gewann die Mannschaft von Bundestrainer Dirk Bauermann alle vier Spiele und steigerte sich dabei kontinuierlich.

Im ersten Turnierspiel gegen Österreich merkte man der neuformierten Truppe noch das lange Trainingslager in Kienbaum an. Jeder Spieler wurde eingesetzt, doch viele Ballverluste sorgten dafür, dass Österrreich über die gesamte Partie hinweg ein ebenbürtiger Gegner war. In einem insgesamt schwachen Spiel gewann die DBB-Auswahl letztlich mit 58:56 (16:14, 8:12, 19:19, 15:11). In der zweiten Partie gegen eine polnische Auswahl kam das DBB-Team dann zu einem leichten Erfolg in einem lockeren Spiel, das keine echte Hürde war. Endstand: 104:47 (35:10, 19:13, 25:6, 25:18) für Deutschland.

Damit war das Halbfinale erreicht, in dem mit der Niederlande eine Mannschaft aus der A-Division wartete. Die deutschen Korbjäger zeigten sich enorm verbessert, leisteten sich viel weniger Ballverluste und glänzten durch eine große Harmonie auf dem Feld. Außerdem kämpfte jeder für jeden, was sich im 71:54 (18:16, 24:11, 19:9, 10:18)-Erfolg niederschlug. Im Endspiel hieß der Gegner wieder Österreich. Nach einer sehr guten zweiten Hälfte der Deutschen musste der Gegner anerkennen, dass sich die deutsche Mannschaft im Laufe des Turnieres erheblich gesteigert hatte und konnte nur noch zum 74:53 (15:10, 15:18, 27:10, 17:13)-Erfolg gratulieren.

Für Deutschland spielten:
Danilo Barthel (USC Heidelberg, 2 Punkte gegen Österreich/8 Punkte gegen poln. Auswahl/2 Punkte gegen die Niederlande/0 Punkte gegen Österreich/12 Punkte insgesamt), TJ di Leo (Temple University, Philadelphia / USA, 17/4/10/11/42), Felix Engel (ALBA Urspring, 0/12/2/2/16), Robert Huelsewede (Paderborn Baskets, 0/8/6/2/16), Tobias Korndoerfer (Ehingen, 3/8/2/3/16), Friedrich Lotze (ALBA Berlin, 2/4/0/4/10), Steven Monse (ALBA Berlin, 0/6/5/4/15), Danny Rodriguez (USC Heidelberg, 0/15/0/3/18), Simon Schmitz (Science City Jena, 3/dnp/dnp/5/8), Daniel Schmidt (TSV Tröster Breitengüßbach/Brose Baskets Bamberg, 0/0/5/3/8), Maurice Stuckey (Brose Baskets Bamberg, 15/3/11/16/45), Akeem Vargas (Iowa Lakes Community College/USA, 0/2/2/4/8), Jonas Wohlfarth-Bottermann (Foto, Telekom Baskets Bonn/ SOBA Dragons Rhöndorf, 6/11/18/11/48) und Maik Zirbes (TBB Trier, 10/23/8/6/47).

Weitere News

15. November 2018

DBB-TV: Besuch bei den Damen

Trainingslager in Heidelberg vor der EM-Qualifikation

15. November 2018

Nominierungslehrgang U16-Mädchen: 30 sind dabei

17.-20. Dezember 2018 in Bad Blankenburg

15. November 2018

WNBL-Vorschau: Kleines Programm steht an

Nur ein Favorit