U20-Herren: Niederlage gegen Spaniens U2229. Juni 2019

Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Herren hat ihr zweites Spiel beim Mini-Turnier im spanischen Melilla verloren. Gegen die U22 der Spanier unterlag das Team von Bundestrainer Alan Ibrahimagic nach gutem Start mit 70:84 (28:19, 11:17, 14:29, 17:19). Morgen gibt es noch ein zusätzliches Testspiel gegen die U20 der Gastgeber.

Nach dem tollen Erfolg vom Vortag baute Ibrahimagic auf Joshua Obiesie (Foto unten), Isaiah Ihnen, Nils Haßfurther, Lorenz Brenneke und Philipp Herkenhoff als Starting Five. Und der Auftakt gelang, 16:7 hieß es nach fünf Minuten. Obiesie agierte stark und netzte zwei Dreier, während Jonas Mattisseck heute geschont wurde. Bei diesem Abstand blieb es auch bis zur Viertelpause, das DBB-Team hatte bei hervorragender Quote (75%) bereits sechs Dreier versenkt. Doch die deutsche Mannschaft ließ im zweiten Viertel nach, konnte die Wurfquote nicht halten und musste die Spanier wieder ins Spiel lassen. Die Gastgeber dominierte zudem die Rebounds, sodass der Vorsprung über 30:23 (15.) auf 39:36 zur Pause schrumpfte.

Der negative Trend setzte sich nach dem Seitenwechsel fort. Spanien übernahm das Kommando und es fiel der DBB-Auswahl zunehmend schwieriger, dem Druck standzuhalten. Deutschland geriet nach einem 0:12-Lauf in Rückstand (45:57, 25.) und vor dem Schlussabschnitt sprach nicht mehr viel für die Gäste (53:65). Die Frage war jetzt, ob es den deutschen U20-Herren gelingen würde, noch einmal zehn Minuten genügend Energie auf das Feld zu bringen, um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Und zunächst sah es so aus, als wenn das DBB-Team genau das schaffen würde. Fünf Minuten waren im Schlussabschnitt gespielt, da hieß es nur noch 64:67. Doch die Spanier schafften einen weiteren 13:0-Lauf zum 68:81, die Entscheidung war gefallen. Das Reboundverhältnis hatten die DBB-Korbjäger aber noch ausgeglichen (38:38).

„Wir sind offensiv gut angefangen, haben die Würfe gut herausgespielt und fast alle getroffen. Die Defensive gegen sehr physische Spanier hat uns aber von Beginn an Probleme gemacht. Später haben wir dann zu lange gebraucht, um wieder aus unserem Loch herauszukommen. Da haben wir nicht gut reagiert und waren dann nach unserem Comeback am Ende zu überhastet, weil wir das Spiel noch drehen wollten. Insofern ist die Niederlage zu hoch ausgefallen“, erklärte Ibrahimagic.

Für Deutschland spielten:
Samuel Griesel (North Dakota State University/USA, 2), Joshua Obiesie (s´Oliver Würzburg/MTSV Schwabing/IBAM, 10), Bjarne Kraushaar (GIESSEN 46ers, 6), Isaiah Ihnen (MTSV Schwabing/IBAM, 8), Nils Haßfurther (Nürnberg Falcons BC/Longhorns Herzogenaurach, 7), Jonas Mattissek (ALBA Berlin/Lok Bernau, dnp), Bruno Vrcic (Foto oben, FC Bayern München, 5), Kilian Binapfl (FC Bayern München, 4), Lorenz Brenneke (ALBA BERLIN/Lok Bernau, 2), Philipp Herkenhoff (SC RASTA Vechta, 8), Lars Thiemann (University of California Berkeley/USA, 11), Mateo Seric (Baunach Young Pikes, 7).

Testspiel:
Sonntag, 30.06. 20:30 Uhr
Spanien U20 – Deutschland

Weitere News

6. Juli 2020

FIBA EuroBasket Dream Teams: Deutschland

Jetzt wählen! Fünf aus 16 Spielern für das Team des Jahrtausends!

6. Juli 2020

Coaches Summer School gestartet

Minibasketball, Nachwuchsleistungssport und Athletik

6. Juli 2020

„“Career High“: Stephanie Wagner und Andreas Obst

Karrierebestleistungen im Nationaltrikot