FIBA Youth European Challengers 202121. Juni 2021

Wie bereits berichtet hatte das FIBA Europe Board (Vorstand) für dieses Jahr eine Modifizierung der Jugend-Europameisterschaften beschlossen (u.a. der Aufstieg/Abstieg in den Divisionen A, B und C wird „eingefroren“).

Sowohl die U16-Mädchen als auch die U16-Jungen haben die Möglichkeit, sich für die U17-WMs im kommenden Jahr zu qualifizieren. Dazu müssen sie in ihren Gruppen unter die beiden Erstplatzierten kommen (Mädchen) oder Erster werden, falls WM-Ausrichter Spanien nicht Erster wird (Jungen).

Mittlerweile stehen die Austragungsorte der sogenannten FIBA Youth European Challengers 2021 fest, die im Modus „jeder gegen jeden“ gespielt werden. Für die deutschen Teams haben sich dabei folgende Gruppen für die „Mini-EMs“ ergeben:

 

U20 weiblich
13.-18. Juli 2021
Sofia/Bulgarien
Italien, Deutschland, Lettland, Belgien, Kroatien, Bulgarien

U18 weiblich
27. Juli – 1. August 2021
Riga/Lettland
Russland, Lettland, Deutschland, Portugal, Kroatien, Rumänien

U16 weiblich
9.-14. August 2021
Helsinki/Finnland
Frankreich, Lettland, Deutschland, Griechenland, Finnland, Bulgarien

U20 männlich
20.-25. Juli 2021
Tiflis/Georgien
Türkei, Frankreich, Deutschland, Polen, Georgien, Bulgarien

U18 männlich
3.-8. August 2021
Skopje/Nordmazedonien
Spanien, Serbien, Kroatien, Nordmazedonien, Deutschland, Georgien

U16 männlich
16.-21. August 2021
Sofia/Bulgarien
Spanien, Kroatien, Lettland, Deutschland, Polen, Bulgarien

 

Weitere News

16. September 2021

Großer Schritt in digitale Zukunft

Meilenstein: Digitaler Spielbericht wird schrittweise eingeführt

16. September 2021

3×3 U17 Europe Cup: Große Motivation trotz Ausfällen

Jamal Entezami und Aime Olma mit dabei

15. September 2021

Förderprogramm ZukunftsMUT hilft Engagierten

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt