U20-Damen gewinnen Turnier in Polen12. Juni 2006

2 Siege und eine Niederlage

Die deutsche U20-Damen-Nationalmannschaft ist mit einem Turniersieg aus Polen zurückgekehrt. Nach einer Niederlage gegen Italien (65:71) zum Auftakt des Turnieres in Szcyrk konnten Litauen (67:65) und Polen (73:60) geschlagen werden. „Wir haben uns kontinuierlich gesteigert. In den ersten beiden Spielen war das noch nicht so toll, aber die Partie gegen Polen entsprach auf hohem Niveau schon eher unseren Anforderungen“, meinte Co-Trainerin Alexandra März. Die bisherigen Maßnahmen dienten in erster Linie der Mannschaftsfindung, im Training wurde überwiegend die Offense geschult, während sich Defensetaktik in den Spielen erarbeitet werden sollte. Das Turnier bedeutet einen wichtigen Schritt in Richtung Europameisterschaft in Sopron/Ungarn vom 5.-17. Juli 2006. Folgende Spielerinnen waren dabei:

Karla Babica (St. Francis New York, 4 Punkte gegen Italien / 2 Punkte gegen Litauen/ nicht eingesetzt gegen Polken / 6 Punkte gesamt), Jessica Feike (evo NB Oberhausen, 7/2/n.e./9), Anna-Christine Görg (Foto, BG Dorsten, 8/18/15/41), Jana Heinrich (ohne Verein, 12/6/6/24), Karolin Holtz (SV Halle, 2/0/5/7), Katrin Hübner (SV Halle, 4/9/1/14), Kaya Jensen (SC Rist Wedel, 2/n.e./2/4), Ana-Maria Kammer (TV Hofheim, 0/0/2/2), Lea Mersch (NB Oberhausen, 13/6/7/26), Laura Rahn (SC Rist Wedel, 1/n.e./8/9), Pia Schiffer (evo NB Oberhausen, 0/0/6/6), Margret Skuballa (BG Dorsten, 12/5/10/27), Nadine Grieb (ASC Theresianum Mainz, n.e./4/2/6).

 

 

 

Weitere News

18. Mai 2018

„“Das ist halt ein Rookie-Ding“

Interview mit Marie Gülich kurz vor dem Beginn der WNBA-Saison - Teil zwei

18. Mai 2018

A2-Herren 2018 nominiert

Turnierreisen nach China und Italien

17. Mai 2018

„“Ok, ich gehöre hierhin!“

Interview mit Marie Gülich kurz vor dem Beginn der WNBA-Saison - Teil eins