Leistungsdiagnostik für U20-Damen10. Januar 2008

Bundestrainerin Julia Gajewski testet 20 Spielerinnen

Bundestrainerin Julia Gajewski hat den Kader der U20-Damen-Nationalmannschaft zu ihrem „Antritts“-Lehrgang eingeladen. Auf dem Programm vom 17.-19. Februar 2008 in Heidelberg stehen in erster Linie sportmedizinische Untersuchungen und Leistungsdiagnostik. Folgende Spielerinnen erhielten Post vom DBB:

Stina Barnert (TV Saarlouis), Nora Büschemann (evo NB Oberhausen), Nelli Dietrich (TV Langen), Svenja Greunke (TV Langen), Franziska Höre (USC Freiburg), Charlotte Höre (USC Freiburg), Friederike Kröger (TSV Quakenbrück), Nekane Krumm (BG Göttingen), Tina Menz (TuS Jena), Maria Neufurth (ASC Theresianum Mainz), Francis Pieczynski (TV Langen), Marion Powilleit (BC Pharmaserv Marburg), Nadja Prötzig (Foto, SV Halle), Leonie Prudent (BBZ Leverkusen/SV Union Opladen), Tanja Schäffner (TuS Jena), Lina Schiffer (TV Saarlouis), Jenny Sommer (Berlin Baskets), Mirijam Unger (TSV Nördlingen), Janina Wellers (Osnabrücker SC), Franziska Wenzel (Berlin Baskets.).

Auf Abruf: Hannah Eitel (BSG Ludwigsburg), Jacqueline Fatsawo (TV Langen), Nicole Schmidt (SV Germering), Antje Skorsetz (TuS Jena), Sophie Witte (SC Alstertal-Langenhorn).

Freigestellt: Hanna Mügge (Hopkins Royals/USA), Julia Trögele (USA).

Die Mannschaft wird betreut von Bundestrainerin Julia Gajwski, Co-Trainer Torsten Rothämel und Team-Manager Jochen Buschke. Die Physiotherapeutin und Team-Betreuerin werden noch benannt.

Weitere News

26. April 2018

Blick über den Tellerrand

DBB-Delegation beim israelisch-deutschen Sportsymposium

26. April 2018

Michelmann wiedergewählt

DHB-Präsident bleibt Sprecher von Teamsport Deutschland

25. April 2018

Großer Zuspruch in München

Jugendspitzensportlehrgang im Rahmen des WNBL TOP4