U18-Jungen auf Augenhöhe mit Tschechien27. Juli 2021

Im Rahmen der Vorbereitung auf den FIBA U18 European Challenger 2021 begegnete das männliche U18-Team von Head Coach Marius Huth auf dem Spielfeld Tschechien. Während sich die DBB-Auswahl im ersten Spiel mit 70:77 (14:13, 14:13, 19:25, 23:26) geschlagen geben musste, bewies die deutsche Mannschaft im zweiten Spiel mit einem 85:79-Sieg (22:22, 24:18, 26:26, 13:13) Charakter und zeigte sich in Hinblick auf die bevorstehenden Challenger-Spiele motiviert.

„Das waren zum Abschluss unserer Vorbereitung nochmal zwei anstrengende Spiele. Tschechien war ein grosser und physischer Gegner, die jeden Fehler sofort bestraft haben. Dadurch, dass wir einige angeschlagene Spieler nur dosiert einsetzen konnten, hatten wir die Möglichkeit verschiedene Line-Ups auszuprobieren. Wir sind immer noch auf der Suche nach Konstanz über die gesamten 40 Minuten. Es wechseln sich noch zu oft gute und schlechte Phasen im Spiel ab. Die Jungs haben auch im vierten Spiel in vier Tagen mannschaftliche Geschlossenheit und Energie gezeigt. Besonders erfreulich, dass wir auch in der hitzigen Schlussphase kühlen Kopf behalten konnten und die richtigen Lösungen gefunden haben. Wir fühlen uns gut vorbereitet auf den Challenger in Skopje und legen ab jetzt vollen Fokus auf unser Auftaktspiel gegen Serbien“, analysierte Huth nach den Partien.

Für Deutschland spielten:
Kilian Brockhoff (SC RASTA Vechta/ YOUNG RASTA DRAGONS, 5/3), Jakob Hanzalek (TEAM EHINGEN URSPRING, 3/3), Daniel Helterhoff (TEAM EHINGEN URSPRING, 0/12) Peter Hemschemeier (Paderborn Baskets 91/ Uni Baskets Paderborn, 8/17), Tjark Lademacher (ALBA BERLIN, 5/-), Leif Möller (Hamburg Towers/ SC Rist Wedel, 10/4), Justin Onyejiaka (SC RASTA Vechta/ YOUNG RASTA DRAGONS, 6/12),  Michael Rataj (FC Bayern München, 7/7), Alexander Richardson (Eintracht Frankfurt/ FRAPORT SKYLINERS, 12/15), Benjamin Schröder (Foto, IBA München, 14/dnp), Rikus Schulte (ALBA BERLIN, 0/2), Christoph Tilly (ALBA BERLIN, dnp/10).

Betreut wurden die Spieler von Head Coach Marius Huth, den Assistenztrainern Fabian Strauß und Florian Flabb, dem Physiotherapeuten Christian Degenhardt und Teambetreuer René Grzona.

Weitere News

16. September 2021

Großer Schritt in digitale Zukunft

Meilenstein: Digitaler Spielbericht wird schrittweise eingeführt

16. September 2021

3×3 U17 Europe Cup: Große Motivation trotz Ausfällen

Jamal Entezami und Aime Olma mit dabei

15. September 2021

Förderprogramm ZukunftsMUT hilft Engagierten

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt