U18-Mädchen unterliegen Italien12. Juni 2009

Große Probleme mit der italienischen Zonenverteidigung
Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Mädchen hat das zweite Länderspiel gegen Italien in Cervia/Italien mit 48:58 (25:30) verloren. Das Team von Bundestrainerin Alexandra Maerz konnte lange Zeit gut mithalten und es sah sogar nach einer Wiederholung des Vortageserfolges aus. Am Ende der Partie aber offenbarten die deutschen Mädchen große Probleme mit der italienischen Zonenverteidigung, sodass es dieses Mal nicht zu einem Sieg reichte. Folgende Spielerinnen waren dabei:

Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg, 2), Sarah-Marie Frankenberger (ASC Theresianum Main, 7), Julia Gaudermann (Foto, TSV Grünberg / Marburg Dolphin, 7), Sonja Greinacher (ETB SW Essen, 4), Emina Karic (Herner TC, 2), Jenny Menz (TuS Jena), Jana Meyer (SV Union Opladen / BBZ Leverkusen, 4), Finja Schaake (TSV Grünberg / Marburg Dolphins, 16), Christina Schnorr (Chemnitzer Basketgirls 3) Clara Herrmann (Köln 99ers) und Danina Skrobek (ETB SW Essen / Union Opladen).

Weitere News

17. Oktober 2018

Treffen der Schulsportverantwortlichen in Göttingen

Intensiver Austausch, Praxisbeispiele und die Erkenntnis, weiter in diesem Bereich voranzuschreiten

17. Oktober 2018

DBB-Damen im Ausland 2018/19 – Update 2

Degbeon überzeugt - Greinacher und Gülich scheitern international

16. Oktober 2018

DBB-Herren im Ausland 2018/19 – Update 3

Bonga und Hartenstein lassen aufhorchen - Benzing und Pleiß international stark