B-EM: U18-Mädchen unterliegen nach Verlängerung14. August 2008

Nach der 69:72-Niederlage jetzt um Platz 7 gegen Ungarn

Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Mädchen hat ihr vorletztes Spiel bei der B-Europameisterschaft in Skopje/Mazedonien verloren. Das Team von Bundestrainer Reiner Chromik musste sich erst nach Verlängerung der Niederlande mit 69:72 (17:21, 23:17, 10:12, 10:10, 9:12) beugen. Damit kommt es morgen ab 12.45 Uhr zum Spiel um Platz 7 gegen Ungarn.

Eine 60:53-Führung (35. Min.) nach zuvor ausgeglichenem Spielverlauf reichte den deutschen Mädchen nicht zum Erfolg, denn die Niederlande konnte ausgleichen und auch die deutsche 67:65-Führung kurz vor Spielende noch wettmachen. Während die Wurfquote beim deutschen Team dieses Mal ordentlich war, war man im Rebound klar unterlegen (37:51) und leistete sich mehr Ballverluste als der Gegner (24:20).

Weitere Informationen zur U18-Nationalmannschaft finden Sie auf der Turnierhomepage.

Für Deutschland spielten:
Stephanie Eitel (BSG Ludwigsburg), Stephanie Wagner (TV Langen, 12), Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg), Franziska Steiner (TS Jahn München), Pia Mankertz (SC Alstertal-Langenhorn/SC Rist Wedel, 6), Danina Skrobek (Foto, ETB SW Essen, 16), Carolin Riehle (USC Freiburg), Jenny Menz (TuS Jena, 19), Leonie Bleker (RC Borken/NB Oberhausen, 4), Carlina Haas (TS Jahn München, 1), Emina Karic (Herner TC, 6) und Mara Greunke (TV Langen, 5).

Weitere News

17. Februar 2019

Brose Bamberg ist Deutscher Pokalsieger 2019

Dramatisches Finale in Bamberg

17. Februar 2019

Verband und Liga ziehen an einem Strang

Hintergrundgespräch von DBB und easyCredit-BBL in Bamberg - "Dauerhaft oben festsetzen"

15. Februar 2019

WNBL-Vorschau: Auf ins Achtelfinale und in die Relegation

Besonders die Duelle zwei gegen drei interessant - Wer schafft den Klassenerhalt?