Lehrgang mit U17-Team in Rotenburg: Menz zufrieden2. November 2009

Training mit erweitertem Kader – Bundestrainer Frank Menz mit positivem Gesamteindruck

Frank Menz, Bundestrainer der U17-Nationalmannschaft, die bei der FIBA U17-Weltmeisterschaft vom 2.-11. Juli 2009 in der Hansestadt Hamburg antreten wird, versammelte seinen erweiterten Kader am vergangenen Wochenende in Rotenburg an der Fulda. Dabei gab der Bundestrainer verstärkt den Spielern, die nicht bei der Europameisterschaft in Litauen dabei waren, eine Chance, sich für einen der begehrten Plätze im deutschen U17-Kader zu empfehlen.

Menz zeigte sich nach den Einheiten überaus zufrieden mit seinen Spielern: „Es war eine sehr gute Stimmung beim Lehrgang und alle Spieler waren topmotiviert. Gerade auch die jüngeren Spieler (Jahrgang ’94) haben gute Leistungen gezeigt, sind physisch stark und auch für sie ist ein Platz im WM-Kader durchaus vorstellbar.“

In Rotenburg widmete sich Menz gemeinsam mit seinem Trainerteam verstärkt dem positionsbezogenen Training sowie technischen Inhalten. „Die mannschaftstaktischen Inhalte werden wir im kommenden Jahr verstärken, wenn sich nach und nach das WM-Team herauskristalisiert,“ erklärt Menz.

Bereits im Dezember ruft Menz seine Mannschaft erneut zusammen, um seine Mannschaft noch vor Jahresende auf das wichtige Jahr 2010 einzustimmen.

Weitere Informationen zur FIBA U17-WM finden Sie auf der Event-Website.

   

Weitere News

17. Februar 2019

Brose Bamberg ist Deutscher Pokalsieger 2019

Dramatisches Finale in Bamberg

17. Februar 2019

Verband und Liga ziehen an einem Strang

Hintergrundgespräch von DBB und easyCredit-BBL in Bamberg - "Dauerhaft oben festsetzen"

15. Februar 2019

WNBL-Vorschau: Auf ins Achtelfinale und in die Relegation

Besonders die Duelle zwei gegen drei interessant - Wer schafft den Klassenerhalt?