U16-Jungen gewinnen gegen Japan7. Januar 2011

77:50-Sieg für das Stein-Team – Deutschland gewinnt mit toller Mannschaftsleistung
Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat dank einer überzeugenden Leistung das erste von zwei Aufeinandertreffen mit Japan gewonnen. Die ING-DiBa-Korbjäger von DBB-Bundestrainer Harald Stein (Foto) gewannen in Chemnitz vor rund 100 Zuschauern mit 77:50 (15:15, 28:15, 20:5, 14:15). Mit Niklas Ney (13), Janis Stielow (12) und Sebastian Heck (11) trafen drei deutsche Spieler zweistellig. Bereits morgen treffen die beiden Mannschaften erneut aufeinander; Tip-Off ist um 11.30 Uhr in der Richard-Hartmann-Halle.

Im ersten Spielabschnitt lieferten sich beide Mannschaften zunächst einen offenen Schlagabtausch. Insbesondere die aggressive Press-Verteidigung und hoher Druck der Japaner machten dem DBB-Team zu schaffen und verhinderten eine Führung der Mannschaft von Harald Stein nach zehn Spielminuten (15:15). Im zweiten Viertel agierte die deutsche Mannschaft dann besser, fand ihren Rhythmus und schaffte es, die Längenvorteile in der Zone auszuspielen. Zur Halbzeit konnte sich das DBB-Team bereits absetzen und lag mit 43:30 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel hielt das DBB-Team das Tempo hoch und konnte sich sogar noch weiter absetzen. Bundestrainer Stein testete nun viel und gab allen Spielern gleichmäßig Einsatzzeiten. Vor dem Schlussviertel hatte sich Deutschland, das den Rebound-Vergleich gegen Japan mit 47:28 deutlich für sich entschied, spielentscheidend abgesetzt (63:35). Am Ende setzte sich die deutsche Mannschaft mit 77:50 durch und konnte sich über eine tolle Mannschaftsleistung freuen: Alle Spieler trugen zum Erfolg bei und punkteten.

Für Deutschland spielten:
Ismet Akpinar (BC Hamburg, 8), Constantin Ebert (Würzburg Baskets, 5), Joschka Ferner (TSV Nördlingen, 2), Sebastian Heck (BIS Baskets Speyer, 11), Niklas Ney (ALBA Berlin, 13), Daniel Mayr (TuS Jena, 6), Janis Stielow (VfL Pinneberg, 12), David Taylor (BBC Bayeuth, 3), Terry Thomas (TSV Breitengüßbach, 4), Maximilian Ugrai (Würzburg Baskets, 4), Jan-Niklas Wimberg (Oldenburger TB, 5) und Stefan Ilzhöfer (BSG Ludwigsburg, 4).

Weitere News

23. April 2021

Dirk Nowitzki ist deutscher Botschafter der FIBA EuroBasket 2022

Weltweit positive Ausstrahlung

21. April 2021

DBB-Herren im Ausland 2020/2021 – Update 26

NBA und Euroleague vor den entscheidenden Wochen - DBB-Akteure mit starken Spielen

21. April 2021

DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 141 vom 21. April 2021

SR-Workshop Psychologie und #RefEd