U16-Jungen beenden Turnier auf viertem Platz5. Februar 2012

36:67-Niederlage – Russland mit zwölf erfolgreichen Dreiern

Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat das internationale Turnier in der Türkei auf einem guten vierten Platz beendet. Im kleinen Finale unterlag das Stein-Team der Mannschaft aus Russland mit 36:67 (9:16, 10:19, 13:17, 4:15). Bester Punktesammler der DBB-Auswahl war Constantin Ebert mit acht Punkten.

In der Neuauflage der Vorrundenbegegnung, Deutschland verlor 60:68, erwischten erneut die Russen den besseren Start und fügten der DBB-Auswahl bereits früh einen deutlichen Rückstand zu (1:10, 4. Minute). Doch die deutsche Mannschaft ließ sich davon nicht beeindrucken und legte ihrerseits einen 8:0-Lauf hin und verkürzte die russische Führung auf 9:10. Dem deutschen Angriffwirbel setzten die Russen zwei schnelle Dreier entgegen und enteilten somit bis zum Viertelende auf 9:16.

Jan-Niklas Wimberg eröffnete den zweiten Abschnitt mit zwei Punkten für die ING-DiBa-Korbjäger zum 11:16, bevor die Mannschaft aus Russland zurückschlug und die eigene Führung in den zweistelligen Bereich brachte (11:25, 15. Minute). Im weiteren Verlauf des zweiten Viertels konnten die DBB-Akteure den Russen nicht mehr ernsthaft zusetzen und gingen mit einem 19:35-Rückstand in die Pause.

Schwungvoll begann das dritte Viertel aus Sicht von Bundestrainer Harald Stein: Joschka Ferner und Andreas Obst sorgten mit gelungenen Aktionen für ein wenig Entlastung (27:40, 25. Minute). Jedoch sollte der Rückstand weiter anwachsen (32:52, 30. Minute). Die Entscheidung in der Partie war früh gefallen und so unterlag die DBB-Auswahl der Mannschaft aus Russland am Ende mit 36:67.

Für Deutschland spielten:
Kevin Casper (TuS Lichterfelde, 7), Constantin Ebert (Würzburg Baskets, 8), Joschka Ferner (TSV Nördlingen, 2), Robert Glöckner (ALBA Berlin), Jonas Grof (Foto, Basketball Boele-Kabel, 4), Leon Kratzer (BBC Bayreuth, dnp), Armin Musovic (Eintracht Frankfurt), Andreas Obst (TSV Breitengüßbach, 4), Lennart Okeke (Eintracht Frankfurt, 3), Max Pfannmüller (BBLZ Mittelhessen, 6), Jan-Niklas Wimberg (Oldenburger TB, 2) und Daniel Woltering (UBC Münster).

Weitere News

23. September 2020

„Grünes Band“ für die Paderborn Baskets 91 e.V.

Vorbildliche Talentförderung im Verein

23. September 2020

Wer rastet, der rostet!

Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung sucht Menschen 60plus, die durch Bewegung begeistern - Mit Förderung des BMFSF

22. September 2020

„“Career High“: Luisa Geiselsöder und Isaiah Hartenstein

Karriere-Bestleistungen im Nationaltrikot