FIBA Challenger: U16-Jungen sind Bulgarien überlegen17. August 2021

Auch im zweiten Spiel des FIBA U16 European Challengers im bulgarischen Sofia konnte sich das männliche U16-Team von Bundestrainer Fabian Villmeter mit 88:65 (24:21, 27:14, 18:17, 19:13) gegen das Gastgeberteam aus Bulgarien durchsetzen. Nach zwei Spieltagspausen am Mittwoch und Donnerstag, durch die zurückgezogene Teilnahme der spanischen Mannschaft, geht es erst am Freitag für die deutschen U16-Jungen gegen das Team aus Kroatien weiter .

Für Deutschland gingen zum Tippoff Joshua Bonga, Kyle Varner, Esli Edigin, Ben Diederichs und Linus Ruf an den Start. Per „and one“ eröffnete Linus Ruf das Scoring des deutschen Teams und Esli Edigin legte zum 5:0 nach (2.). Beide Mannschaften taten sich, durch einige Fouls und Ballverluste schwer, zu Beginn ins Spiel zu finden. Das bulgarische Team verteidigte sehr physisch und fand zunehmend den Rhythmus außerhalb der Dreipunktelinie (10:12, 5.). Doch auch das deutsche Team hatte in der Defense ein Wort mitzureden und blockte in gleich zwei auffeinanderfolgenden Angriffen die Layups der Gastgeber. Mit lautstarker Unterstützung von der Bank punktete sich Deutschland trotz der bisher starken Dreipunktequote Bulgariens (5/9) zum 24:21 zum Ende des ersten Viertels.

In der 13. Spielminute wurde es spektakulär! Durch Martin Kalu’s erfolgreichen Wurf jenseits der Dreipunktelinie und den Dunk von Declan Duru (Foto links) setzte sich das deutsche Team mit 32:24 ab. Aber auch Bulgarien hatte noch die ein oder andere sehenswerte Offensivaktion im Gepäck und zog nach (35:30, 15.). Insbesondere von der Dreierlinie machte Bulgarien dem DBB-Team zu schaffen und hielt sich weiter im Spiel. Wieder legte der überragende Martin Kalu (Foto rechts), der bis dahin seine Dreier hochprozentig verwandelt hatte (6/6, 17.), per Doppeldreier nach (43:35). Bei einer unglücklichen Angriffssituation verletzte sich Ben Diederichs und musste das Spielfeld leider verlassen. Trotzdem konnte die deutsche Mannschaft ihren Spielrhythmus beibehalten und untermauerte mit einem 11:0-Run in vier Minuten die starke Leistung im zweiten Viertel (51:35).

Die bulgarischen Gastgeber erwischten einen guten Start nach der Halbzeitpause und scorten sich zum 54:47 (23.). Bundestrainer Villmeter reagierte mit der Auszeit, um den Lauf der Gegner zu unterbrechen. Tatsächlich fand das deutsche Team zurück ins Spiel und ließ auch defensiv keine weiteren Punkte der Bulgaren zu (56:47, 26.). Mit der Stabilität in der Verteidigung gelang es dem Villmeter-Team auch im Angriff erneut Konstanz aufzubauen. Wie bereits zu Beginn der Partie gab sich die bulgarische Mannschaft physisch in der Defense und schickte dadurch die DBB-Auswahl häufiger an die Freiwurflinie (69:49, 28.).

Ähnlich wie bereits im dritten Viertel startete Bulgarien besser in das letzte Viertel (69:55, 32.). Nichts desto trotz behaupteten die deutschen U16-Jungen ihre Führung, sodass der Vorsprung nicht in Gefahr geriet (75:55, 34.). Das war jedoch kein Grund für Deutschland den Rest der Spielzeit einfach nur so vor sich hinplätschern zu lassen, denn auch die Gegner hatten noch nicht aufgegeben und schon in der ersten Spielhälfte gezeigt, dass sie in der Lage waren sich nochmal zurück zukämpfen. Die DBB-Auswahl spielte souverän und geduldig ihre Offense aus und entschied letztlich die Partie gegen Bulgarien mit einem 88:65-Erfolg für sich, zu welchem Martin Kalu ganze 36 Punkte beisteuerte.

Bundestrainer Fabian Villmeter über den Sieg gegen Bulgarien: „Es ist nie leicht, auswärts gegen eine Nationalmannschaft in ihrem eigenen Land zu spielen. Ich bin stolz auf unsere Mannschaft, dass wir heute in dieser hitzigen Atmosphäre bestehen konnten.
Joshi und Martin haben uns heute über weite Strecken offensiv getragen, aber in der Verteidigung und beim Rebound haben wir wieder als Mannschaft gut agiert. Es bleibt zu hoffen, dass sich Bens Verletzung als nicht zu schwerwiegend herausstellt. Das war ein wahrer Schockmoment. Ich wünsche ihm alles Gute und schnelle Genesung!“

BOXSCORE

Für Deutschland spielten:
Joshua Bonga (Žalgiris Kaunas, 19), Ben Diederichs (ASC Theresianum Mainz, 0), Declan Duru (Foto links, Real Madrid, 8), Esli Edigin (Dragons Rhöndorf/ Team Bonn/Rhöndorf, 7), Raphael Falkenthal (Science City Jena, 0), Johann Grünloh (SC Rasta Vechta/ YOUNG RASTA DRAGONS, 2), Martin Kalu (Foto rechts, SC Rasta Vechta/ YOUNG RASTA DRAGONS, 36), Janne Müller (Telekom Baskets Bonn/Team Bonn/Rhöndorf, 0), Leonard Pelzer (Friedenauer TSC, 6), Linus Ruf (BIS Basket Speyer, 3), Kyle Varner (TS Jahn München, 5), Justus Waller (Hamburg Towers/ SC Rist Wedel, 2)

Spieltermine (dt. Zeit) für die U16-Jungen beim FIBA U16 European Challenger in Bulgarien (Sofia):
Freitag 20.08.2021 | 15:00 Uhr | Kroatien – Deutschland
Samstag 21.08.2021 | 15:00 Uhr | Deutschland – Polen

Alle Spiele im kostenlosen Livestream.

Weitere News

18. Oktober 2021

Mixed-Oldies 2021 in Saarlouis

Bundesweit einziges Oldies-Turnier seit September 2019

18. Oktober 2021

Minitrainer-Offensive macht Station in Bamberg

Zwei neue Gesichter und ein Bundestrainer

18. Oktober 2021

WNBL-Spielbericht: Junior-LIONS Academy – Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel 55:70 (2)

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt