DFJA: U16-Jungen unterliegen Frankreich20. Juni 2018

Es war das erste Spiel für Rekord-Nationalspieler Patrick Femerling als Bundestrainer der U16-Jungen und der Einstand hätte schwieriger kaum sein können. Im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendaustausches (DFJA) in Vittel/Frankreich unterlag das neu formierte deutsche Team den Gastgebern knapp mit 52:57 (13:14, 10:7, 21:20, 8:16). Am Freitag, 22. Juni 2018, wird ein weiteres Mal getestet.

Das Spiel verlief über weite Strecke sehr ausgeglichen. Der deutschen Mannschaft merkte man vor allem offensiv natürlich noch Abstimmungsprobleme an, aber Einstellung und Einsatz stimmten. Nach einer zwischenzeitlichen Neun-Punkte-Führung ging den jungen DBB-Korbjägern im Schlussabschnitt etwas die Konzentration verloren, sodass sich die Franzosen den Sieg sicherten.

„Es war sehr physisch heute, das war auf jeden Fall eine gute Erfahrung für uns. Frankreich ist schon einen Schritt weiter, aber wir haben uns insgesamt gut verkauft. Am Ende waren die Jungs auch etwas müde, wir haben im Training eine Menge gemacht und es sind halt Kids. Ich hätte lieber gewonnen, aber  bin auch so ganz zufrieden“, bilanzierte der Bundestrainer.

Für Deutschand spielten:
Julius Böhmer (SC Heuchelhof/s.Oliver Würzburg, 2), Linus Hoffmann (Hamburg Towers/Piraten Hamburg/SC Rist Wedel), Ralph Hounnou (BSW Sixers Sandersdorf/MBC Weißenfels Jungwölfe, 7), Bent Leuchten (MTSV Schwabing/IBAM, 2), Evans José Rapieque (ALBA BERLIN, 5), Elias Rödl (ALBA BERLIN, 9), Jordan Made Samare (RheinStars Köln,3), Calvin Schaum (Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS, 12), Len Adam Schoormann (Foto, Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS, 8), Lennart Schulz (BG Göttingen Youngsters), Luc David van Slooten (SC RASTA Vechta/Young RASTA Dragons), Lennart Weber (FC Bayern München 4).

Boxscore

Weitere News

20. Juli 2018

U18-Mädchen unterliegen Frankreich

50:60-Pleite trotz Halbzeitführung

20. Juli 2018

U16-Jungen dominieren gegen Finnland

Deutlicher 73:26-Erfolg in Kienbaum

20. Juli 2018

U16-Mädchen unterliegen Frankreich

26:68 beim Turnier in Mulhouse