U16-Mädchen verbessert28. Juni 2007

56:64-Niederlage im 2. Spiel gegen Frankreich

Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Mädchen hat auch ihr zweites Spiel beim Deutsch-Französischen Jugendaustausch im französischen Mulhouse gegen die Gastgeberinnen mit 56:64 (28:32) verloren. Dabei zeigte sich das deutsche Team allerdings insbesondere in der Rückwärtsbewegung gegenüber der ersten Partie stark verbessert. Trotz zweier deutlicher Rückstände im dritten und vierten Viertel kämpfte man sich mit viel Einsatz und Leidenschaft vier Minuten vor Schluss bis auf 53:54 heran. Danach war dem Team jedoch die Unerfahrenheit gegen clevere Französinnen in der Schlussphase anzumerken. Trainerin Alex Maerz (Foto) setzte außer der erkrankten Lara Idelberger alle elf Spielerinnen ein.

Für Deutschland spielten:
Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg, 11), Sarah-Marie Frankenberger (ASC Theresianum Mainz, 2), Julia Gaudermann (TSV Grünberg, 9), Sonja Greinacher (ETB SW Essen), Lena Kettenbach (ETB SW Essen, 2), Lisa Köble (SG Towers Speyer Schifferstadt), Jenny Menz (TuS Jena), Elina Stahmeyer (Lehrster SV / BG Rotenburg Scheeßel, 10), Franziska Steiner (TS Jahn München, 6), Kathrin Wischnitzki (BBZ Leverkusen/ART Düsseldorf, 9), Jana Meyer (BBZ Leverkusen, 7).


Länderspiel-Termine
Donnerstag, 28. Juni 2007, 18.30 Uhr: Deutschland – Frankreich 

Weitere News

17. November 2018

EM-Quali: DBB-Damen lange stark gegen Belgien

Mittwoch in Wolfenbüttel gegen die Schweiz

15. November 2018

DBB-TV: Besuch bei den Damen

Trainingslager in Heidelberg vor der EM-Qualifikation

15. November 2018

Nominierungslehrgang U16-Mädchen: 30 sind dabei

17.-20. Dezember 2018 in Bad Blankenburg