U16-Mädchen unterliegen Bosnien-Herzegowina12. August 2006

Bei der B-EM morgen um Platz 7
Die deutsche U16-Nationalmannschaft weiblich hat bei der B-Europameisterschaft das Verpassen des Halbfinales nicht verkraftet und im Platzierungsspiel gegen Bosnien-Herzegowina mit 49:59 (13:15, 9:15, 7:13, 20:16) verloren. Nach einer „müden und schlappen“ Vorstellung (Bundestrainer Michael Kasch) geht es damit morgen nur noch um den 7. Platz.

Deutschland:
Ireti Amojo (Foto, TuS Lichterfelde, 17), Anna-Lisa Rexroth (TV Hofheim, 9), Lea Vatthauer (Osnabrücker SC), Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg, 3), Pia Mankertz (SC Alstertal-Langenhorn, 5), Friederike Moderegger (NB Oberhausen), Stephanie Wagner (TV Langen, 5), Lilian Koch (ASC Theresianum Mainz, 2), Wiebke Bruns (NB Oberhausen, 4), Martina Kraus (SG HD Kirchheim), Katharina Schulte To Bühne (Hagener SV, 4).

Weitere News

17. Juli 2018

A2-Herren gewinnen knapp gegen China

Starkes drittes Viertel bringt die Entscheidung

17. Juli 2018

Stadt Chemnitz empfängt Delegationen

Erste Bilanz-Pressekonferenz der U20-EM

17. Juli 2018

U16-Mädchen in Frankreich

Pierre Hohn gibt den Kader bekannt