Universiade: A2-Herren im Viertelfinale6. Juli 2019

Die deutsche A2-Nationalmannschaft der Herren steht bei der Universiade in Neapel im Viertelfinale. Im dritten und letzten Vorrundenspiel bezwang das Team von Bundestrainer Henrik Rödl Gastgeber Italien mit 81:67 (21:24, 17:14, 19:10, 24:19) und wurde damit Gruppenzweiter hinter den Kanadiern. Die meisten Punkte für die DBB-Studierenden erzielte heute Christian Sengfelder (Foto oben, 27). Im Viertelfinale am kommenden Montag, 8. Juli 2019, heißt der Gegner USA (17.30 Uhr).

Wie schon gegen Kanada waren die DBB-Korbjäger anfangs nicht bereit für die große Aufgabe. Über 2:9 (3.) geriet Deutschland schnell mit 6:12 (4.) und 9:15 (6.) in Rückstand. Dann aber fanden die Rödl-Schützlinge langsam in die Partie und glichen durch den ganz stark beginnenden Christian Sengfelder aus (15:15, 8.). Jonas Richter besorgte an der Freiwurflinie nach einem 10:0-Lauf die deutsche Führung und ein Dreier von Moritz Sanders (Foto unten) fiel zum 19:18 durch die Reuse (9.). Bis zum Viertelende war Italien wieder vorne (21:24).

In der hitzigen Atmosphäre vor vollbesetzten Rängen in Caserta war es bis dahin ein offener Schlagabtausch. Die Italiener versuchten es über Tempo oder Distanzwürfe, während das DBB-Team offensiv um Struktur bemüht war. Deutschland wurden mehrere Offensivfouls gepfiffen, es kam einfach kein Rhythmus zustande. Bis zum 25:30 (14.) fielen mehrere Dreier nicht, ehe Lukas Wank aus der Distanz das 28:30 besorgte. Bei den Rebounds dominierten die Deutschen klar, Karim Jallow traf nach 17 Minuten zum 32:32 und machte per Dreier auch die erneute deutsche Führung (35:34, 19.). Jonas Grof punktete nach Offensivrebound zum 38:36 und zum Seitenwechsel hieß es 38:38.

Sehr konzentriert kamen die DBB-Studenten aus der Kabine. Die Defense stand gut und Leon Kratzer sowie Wank besorgten das 46:41 (24.). Man schien die Kontrolle übernehmen zu können, machte Italien in der Folge aber wieder unnötig stark, indem die Vorteile zu wenig genutzt wurden (46:46, 26.). Doch dann war es Jallow, der per „and one“ und mit einem wuchtigen Dunking für das 53:46 verantwortlich zeichnete, Tim Schneider legte das 55:46 drauf und nach drei Vierteln war Deutschland vermeintlich in die Siegesspur eingebogen (57:48, Sanders).

Prunkstück war jetzt eindeutig die Defense, aber sicher war noch gar nichts. Noch einmal hallten „Italia“-Sprechchöre durch die Halle, doch bis zum 59:50 durch Sanders (33.) war alles in Ordnung. Dann gab Deutschland das Spiel urplötzlich wieder aus der Hand, schloss zu schnell ab und produzierte einige Fehler. Italien versenkte drei Distanzwürfe und war beim 59:58 wieder im Spiel (35.). Sengfelder beruhigte die deutschen Nerven mit vier Punkten unter dem Korb und zwei Freiwürfen: 65:58 (36.). Jetzt ließ sich die DBB-Auswahl nicht mehr aufhalten und brachte durch Jallow und Sengfelder den umjubelten Sieg sicher nach Hause (74:60, Jallow „and one“, 39.). Die kleine deutsche Fangruppe machte sich noch lautstark bemerkbar und freute sich über den Erfolg.

„Das war eine große Steigerung, die Italiener haben uns alles abverlangt. Im ersten Viertel haben sie sieben von elf Dreiern getroffen, wir haben aber immer gut dagegen gehalten. Immer, wenn es wichtig war, waren wir da, haben eine tolle Teamleistung gezeigt und Charakter bewiesen. Das ist eine schöne Sache für das Team. Einfach wird es gegen die USA natürlich nicht, aber die haben ihre Spiele auch nur knapp gewonnen und sind sicher nicht unschlagbar“, meinte Henrik Rödl nach dem Spiel.

Für Deutschland spielten:
Jonas Grof (Phoenix Hagen, 4), Tim Hasbargen (Team Ehingen Urspring), Haris Hujic (EWE Baskets Oldenburg), Karim Jallow (MHP RIESEN Ludwigsburg, 20), Leon Kratzer (FRAPORT SKYLINERS, 3), Jonas Richter (NINERS Chemnitz, 3), Moritz Sanders (Nürnberg Falcons BC, 9), Tim Schneider (ALBA BERLIN, 2), Christian Sengfelder (Brose Bamberg, 27), Lukas Wank (NINERS Chemnitz, 6), Jan Niklas Wimberg (Eisbären Bremerhaven, 7), Ferdinand Zylka (Mitteldeutscher BC, BSW Sixers Sandersdorf).

Universiade:
Mo., 8. Juli 2019, 17:30 Uhr, Viertelfinale: Deutschland – USA
Di., 9. Juli 2019, Halbfinale, Platzierung
Do., 11. Juli 2019, Finale, Platzierung

Mehr Informationen zur Universiade…

Fotos: Lina Ahlf

Weitere News

18. September 2019

DBBL Season Opening 2019

Saisoneröffnung in der Swiss Life Hall – Damen-Basketball auf höchstem Niveau

17. September 2019

3×3: U23-WM-Kader nominiert

WM vom 2. bis 6. Oktober im chinesischen Lanzhou

17. September 2019

Erfolgreicher Auftaktlehrgang der Minitrainer-Offensive (5)

Minibasketball, Kommunikation und Easybasket