A2-Nationalmannschaft in Münster gegen Japan, Rumänien und Brasilien1. August 2011

Vier-Nationen-Cup als Vorbereitung für die Universiade – Menz-Team mit letzten Tests
Für die deutsche A2-Nationalmannschaft stehen ab heute beim Basketball-Nationen-Cup in Münster die letzten drei Testspiele vor der Universiade an. Das Team von DBB-Bundestrainer Frank Menz ist Gastgeber des Vier-Nationen-Turniers und trifft in der Universitätssporthalle am Horstmarer Landweg heute Abend (20:15 Uhr) zunächst auf Japan, morgen ebenfalls um 20:15 Uhr auf Rumänien und am letzten Turnier-Tag (Mittwoch) um 18 Uhr auf Brasilien. Alle Spiele können mittels Live-Ticker auf der DBB-Website verfolgt werden.

Für die deutsche Mannschaft um Oskar Fassler (Foto) geht es in erster Linie darum, sich gegen hochklassige Teams zu beweisen und offensive sowie defensive Automatismen zu trainieren. Nach drei intensiven Trainingstagen mit Bundestrainer Frank Menz ist die Vorfreude auf das Turnier im Team groß: „Die Spiele gegen Japan, Rumänien und Brasilien sind wichtig für die Jungs und das Highlight unserer Vorbereitung. Alle sind hochmotiviert und wollen sich für den Kader und für Spielzeit empfehlen“, berichtet der Bundestrainer, der vor der Abreise nach China noch eine Personalentscheidung treffen muss.

Spielplan Basketball-Nationen-Cup im Überblick:

Montag, 1. August 2011, 18.00 Uhr: Rumänien – Brasilien
Montag, 1. August 2011, 20.15 Uhr: Deutschland – Japan
Dienstag, 2. August 2011, 18.00 Uhr: Brasilien – Japan
Dienstag, 2. August 2011, 20.15 Uhr: Deutschland – Rumänien
Mittwoch, 3. August 2011, 18.00 Uhr: Deutschland – Brasilien
Mittwoch, 3. August 2011, 20.15 Uhr: Japan – Rumänien 

Folgende Spieler vertreten Deutschland beim Basketball-Nationen-Cup in Münster:

Anthony di Leo (Temple University / USA), Bastian Doreth (FC Bayern München), Oskar Faßler (TBB Trier), Philipp Heyden (Mitteldeutscher BC),  Johannes Lischka (EnBW Ludwigsburg), Blanchard Obiango (Crailsheim Merlins), Stefan Schmidt (BBC Bayreuth), Andreas Seiferth (TBB Trier), Nicolai Simon (Walter Tigers Tübingen), Tom Spöler (BBC Bayreuth), Karsten Tadda (TSV Breitengüßbach/Brose Baskets Bamberg), Akeem Vargas (Walter Tigers Tübingen) und Jonas Wohlfarth-Bottermann (Telekom Baskets Bonn).

Weitere News

16. Januar 2019

ERINNERUNG: DBB-Öffentlichkeitsarbeit bietet Praktika

Insgesamt drei Praktikantinnen und Praktikanten für den Sommer gesucht

16. Januar 2019

DBB-Damen im Ausland 2018/19 – Update 11

Brodersen überragt - Viele starke Vorstellungen

15. Januar 2019

WCQ: Medienakkreditierung für Bamberg

Revanche gegen Griechenland