A2-Herren von Frankreich besiegt29. Juni 2016

Die A2-Nationalmannschaft der Herren hat ein erstes (inoffizielles) Testspiel gegen Frankreich verloren. Im französischen Nanterre hieß es am Ende 56:79 (13:18, 13:19, 19:26, 11:16) aus deutscher Sicht. Erstmals überhaupt für Deutschland spielte der 216 cm große Center Dennis Heinzmann (Foto), Malik Müller (13) erzielte die meisten Punkte für die DBB-Auswahl von Bundestrainer Arne Woltmann. Morgen gibt es um 20.00 Uhr eine offizielle Partie.

Bogdan Radosavljevic machte die ersten Punkte für Deutschland zum 2:4, aber die Anfangsphase gehörte eindeutig den Franzosen. Die gingen per Dunking mit 10:2 in Führung: Auszeit Deutschland. Fortan lief es besser und die DBB-Auswahl kämpfte sich auf 9:13 heran. Dann kassierte Radosavljevic ein unsportliches Foul, aber der zweite deutsche Dreier von Müller fiel zum 12:16 kurz vor Viertelende. Im zweiten Spielabschnitt gerieten die Gäste nach einem weiteren unsportlichen Foul (Max Ugrai) und durch zu viele Ballverluste wieder deutlicher in Rückstand (15:25, 13.). Robin Amaize war es dann, der sein Team nach 17 Minuten mit einem schönen „and one“ wieder auf 24:29 heran führte. Die hart umkämpfte erste Halbzeit mit vielen Fouls ging beim Stand von 26:37 zu Ende. Bereits 15 Ballverluste standen für Deutschland auf dem Statistikbogen.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es eine ruppige Partie. Frankreich war physisch präsenter und nach 25 Minuten hieß es 36:50 nach einem weiteren Müller-Dreier. Zwischenzeitlich musste Radosavljevic nach einem groben Foul minutenlang behandelt werden. Im Schlussabschnitt wurde der Rückstand wieder größer. Debütant Dennis Heinzmann traf per Dunking zu Endstand.

„Im ersten Spiel war noch viel Unsicherheit dabei. Wir haben gegen physisch auftretende Franzosen Schwierigkeiten gehabt, unsere Sachen so durchzuziehen, wie wir uns das vorgenommen hatten. Das war eine gute Lektion für uns, 30 Turnover sprechen eine deutliche Sprache. Auf der anderen Seite haben wir das Reboundduell gewonnen, was auch keine Selbstverständlichkeit ist. Teilweise haben wir den Ball auch gut bewegt, aber es gibt noch viele Verbesserungsmöglichkeiten. Morgen wollen wir besser auftreten als heute“, meinte Arne Woltmann nach dem Spiel.

Für Deutschland spielten:
Besnik Bekteshi (SC RASTA Vechta, 6), Robin Amaize (medi Bayreuth, 7), Hans Brase (Princeton University / USA, dnp), Niklas Geske (SC RASTA Vechta, 2), Dennis Heinzmann (RheinStars Köln, 4), Dominic Lockhart (EWE Baskets Oldenburg, 4), Malik Müller (Brose Baskets Bamberg, 13), Bogdan Radosavljevic (WALTER Tigers Tübingen, 10), Johannes Thiemann (MHP RIESEN Ludwigsburg, 3), Sid-Marlon Theis (Basketball Löwen Braunschweig, 2), Maximilian Ugrai (s.Oliver Baskets Würzburg, 2), Stefan Wess (Baskets Akademie Weser-Ems/OTB, 2).

Spieltermine
Donnerstag, 30. Juni 2016, 20:00 Uhr: Frankreich – Deutschland (Nanterre, offiziell)

Live-Stats unter http://live.ffbb.com

Weitere News

15. November 2018

DBB-TV: Besuch bei den Damen

Trainingslager in Heidelberg vor der EM-Qualifikation

15. November 2018

Nominierungslehrgang U16-Mädchen: 30 sind dabei

17.-20. Dezember 2018 in Bad Blankenburg

15. November 2018

WNBL-Vorschau: Kleines Programm steht an

Nur ein Favorit