„“Wir wollen zeigen, was wir draufhaben!“10. Februar 2020

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft der Herren gastiert am Freitag, 21. Februar 2020, zum EM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich im RASTA Dome in Vechta (live und kostenlos für alle bei MagentaSport) und spielt drei Tage später in Newcastele gegen Großbritannien (Montag, 24. Februar 2020, 21.00 Uhr, live und kostenlos für alle bei MagentaSport). Auch wenn die Ausrichter Deutschland, Italien, Georgien und Tschechien bereits für die FIBA EuroBasket 2021 (u.a. mit Vorrunde in Köln und Finalrunde in Berlin) qualifiziert sind, darf man vom Heimspiel gegen den frisch gebackenen Bronzemedaillengewinner des World Cup 2019 in China einen heißen Tanz erwarten. Das sieht auch Andreas Obst von ratiopharm ulm so, mit dem wir uns unterhalten haben.

Andi, wie oft und mit was für Gefühlen denkst du noch an den World Cup in China zurück?
Ich denke da momentan eigentlich nicht so dran. Dazu bin ich zu sehr voll in der Saison drin und schaue eher voraus.

Wie hast du die Zeit dort für dich persönlich erlebt?
So eine Weltmeisterschaft ist schon etwas Großes, sehr competitive, sagen wir mal. Ein sehr hohes Niveau. Für uns ist es ja, vorsichtig gesagt, ein bisschen blöd gelaufen, aber ok, was soll man im Nachhinein machen? Es war auf jeden Fall sehr spannend und eine Riesen-Erfahrung für mich.

Jetzt geht es in das nächste Fenster. Wie groß ist deine Motivation für die Nationalmannschaft und für Deutschland zu spielen?
Weiterhin sehr groß! Es ist ja nicht selbstverständlich für Deutschland spielen zu können. Von daher freue ich mich da sehr drauf und wir haben ja schließlich noch ein großes Ziel vor Augen.

Was sagst Du zum Gegner Frankreich?
Wir wissen natürlich nicht genau, wie die Franzosen aufgestellt sein werden, aber am Ende ist Frankreich immer ein ernst zu nehmender Gegner. Insofern gehe ich davon aus, dass es ein heißer Kampf wird.

Wenn man mit Ulm nach Vechta muss, dann freut man sich nicht unbedingt. Wie sieht es jetzt aus, wenn die Vechta-Fans die Nationalmannschaft anfeuern?
Da wird bestimmt die Hölle los sein. Vechta ist ja dafür bekannt, dass die Fans sehr leidenschaftlich und laut sind. Ich freue mich drauf!

Der DBB richtet die EuroBasket 2021 aus und ihr seid damit bereits qualifiziert. Gibt es schon jetzt etwas Vorfreude auf das große Event im eigenen Land?
Ja, definitiv! Ich denke mal, jetzt haben wir erst einmal das Fenster und die Olympia-Quali vor uns, das ist natürlich erst einmal wichtiger als die Vorfreude auf die EuroBasket. Generell würde ein Kindheitstraum für mich in Erfüllung gehen, wenn ich bei einer so großen Meisterschaft im eigenen Land dabei sein dürfte

Es folgt im Juni die Olympia-Qualifikation in Split. Glaubst du, dass es im Team eine Art „Jetzt erst recht“-Mentalität geben wird?
Ja, das glaube ich schon. Ich denke mal, dass wir alle nach der WM sehr motiviert an den Start gehen werden und unbedingt ein Ausrufezeichen setzen wollen. Wir wollen zeigen, was wir draufhaben! Mit ein paar Spielern, die ich schon länger kenne, habe ich regelmäßig Kontakt, da spricht man dann schon einmal drüber.

Wie beurteilst Du die Auslosung für Split?
Das sind alles qualitativ gute Gegner, die wir ernst nehmen müssen. Ich glaube, es wird eine ganz schwierige Aufgabe für uns.

Wie siehst du aktuell und künftig deine Rolle in der Nationalmannschaft?
Bei der WM war ich ja eher so der zwölfte Mann und bereit von der Bank zu kommen. Jetzt im Fenster wird sich zeigen, wie Coach Rödl mit mir plant und mich einsetzen will. Ich bin selbstbewusst genug, dass ich mir im Fenster größere Spielanteile vorstellen kann. Ich denke schon, dass ich in den kommenden Jahren zu einem Leistungsträger in der Nationalmannschaft werden kann.

Was sind deine Ziele? Persönlich und mit der Nationalmannschaft?
Mit der Nationalmannschaft möchte ich noch einiges erreichen, sehr gerne bei Olympia mit dabei sein, gut abschneiden bei Weltmeisterschaften und Europameisterschaften. Als Spieler selber möchte ich auf höchstem europäischen Niveau spielen, also in der Euroleague. Im Moment fühle ich mich aber in Ulm sehr wohl. Wir hatten ja einen schwierigen Start, aber mittlerweile haben wir uns gefangen. Das macht alles viel einfacher.

Weitere News

8. April 2020

WNBL-Ausschreibung 2020/2021 online

Bewerbungsschluss 15. Mai 2020

8. April 2020

Was machen eigentlich… die U20-Herren von 2018?

Der Werdegang der Bronze-Gewinner bei der EM in Chemnitz - Louis Olinde - Mit Video

8. April 2020

FIBA Europe sagt alle Sommer-Events 2020 ab

16 Jugend-EMs finden nicht statt - Über EuroBasket 2021 noch nicht entschieden