Rödl nominiert Herren-Kader22. August 2018

Es ist wieder „Fenster“-Zeit! Und damit Zeit für die A-Nationalmannschaft der Herren, die in die zweite Runde der WM-Qualifikation (World Cup Qualifiers) startet.

Los geht es für die Auswahl von Bundestrainer Henrik Rödl am Donnerstag, 30. August 2018, beim Lehrgangsauftakt in Vechta. Dort wird bis zum Mittwoch, 5. September 2018, trainiert, ehe die Mannschaft einen Tag später nach Hamburg reist. Am 7./8. September 2018 wird der VTG Supercup in der edel-optics.de Arena im Hamburg-Wilhelmsburg ausgetragen (Mit Deutschland, der Türkei, Italien und der Tschechischen Republik, Tickets, live und kostenfrei bei Telekom Sport) .

Nach knapp zwei Tagen Pause trifft sich das Team am Dienstag, 11. September 2018, in Frankfurt zum Abflug nach Tallinn/Estland, wo am Donnerstag, 13. September 2018, um 18.00 Uhr deutscher Zeit der World Cup Qualifier Estland gegen Deutschland stattfindet (live und kostenfrei bei Telekom Sport). Schließlich geht es zurück nach Deutschland, genauer gesagt nach Leipzig. In der Arena Leipzig spielt das DBB-Team am Sonntag, 16. September 2018, um 18.00 Uhr gegen Israel (Tickets, live und kostenfrei bei Telekom Sport) und kann dann einen großen Schritt in Richtung World Cup 2019 in China machen. Rödl hat für den Maßnahmenblock folgenden Gesamtkader nominiert:

Ismet Akpinar (unten re., ratiopharm ulm), Robin Amaize (FC Bayern München), Danilo Barthel (oben li., FC Bayern München), Robin Benzing (ohne Verein), Bastian Doreth (medi Bayreuth), Niels Giffey (ALBA BERLIN), Karim Jallow (MHP RIESEN Ludwigsburg), Maximilian Kleber (Dallas Mavericks/USA), Andreas Obst (Obradoiro Clube de Amigos do Baloncesto/ESP), Joshiko Saibou (ALBA BERLIN), Dennis Schröder (oben re., Oklahoma City Thunder/USA), Andreas Seiferth (medi Bayreuth), Karsten Tadda (EWE Baskets Oldenburg), Johannes Thiemann (ALBA BERLIN), Johannes Voigtmann (Saski Baskonia/ESP), Maik Zirbes (Roter Stern Belgrad/SRB).

Das Team wird betreut von Delegationsleiter und DBB-Vizepräsident Armin Andres, Sportdirektor Ralph Held, Bundestrainer Henrik Rödl, den Assistenztrainern Alan Ibrahimagic, Patrick Femerling und Fabian Villmeter, Athletiktrainer Arne Greskowiak, den Teamärzten Oliver Pütz (Vechta und Hamburg) und Tom Neundorfer (Estland und Leipzig), den Osteopathen/Physiotherapeuten Jens Joppich, Matthias Schmidt (beide Vechta und Hamburg), Joachim Kaufmann und Frank Offermann (beide Estland und Leipzig), Sportpsychologe Markus Flemming und Teambetreuer Heikel Ben Meftah.

Spieltermine
Fr., 7. September 2018, 20.00 Uhr: Deutschland – Türkei (VTG Supercup Hamburg)
Sa., 8. September 2018, 17.30/20.00 Uhr: Deutschland – Italien/Tschechien (VTG Supercup Hamburg)
Do., 13. September 2018, 18.00 Uhr: Estland – Deutschland (World Cup Qualifier, Tallinn)
So., 16. September 2018, 18.00 Uhr: Deutschland – Israel (World Cup Qualifier, Leipzig)

Weitere News

21. Februar 2019

World Cup Qualifier: Niederlage in Israel

Sonntag "Endspiel" gegen Griechenland in Bamberg

21. Februar 2019

DBB-TV: Blick auf Israel

Schwieriges Spiel in Tel Aviv - Akpinar und Rödl blicken voraus

20. Februar 2019

DBB-Tross in Tel Aviv gelandet

Eine Stadt voller positiver Erinnerungen