FIBA Central Board in Chicago entschied sich für die griechische Hauptstadt10. Dezember 2007

Die deutsche Herren-Nationalmannschaft wird in Griechenland um einen Platz im Olympischen Basketball-Turnier in Peking (8.-24. August 2008) spielen. Das Central Board des Basketball-Weltverbandes FIBA entschied im Rahmen seiner Sitzung in Chicago, dass das vorolympische Qualifiaktionsturnier vom 14.-20. Juli 2008 in der OAKA Sport Arena in Athen ausgetragen wird. Dort werden unter zwölf teilnehmenden Mannschaften aus der ganzen Welt die drei letzten Olympia-Startplätze ausgespielt. In vier Dreiergruppen – die Auslosung erfolgt am 31. Januar 2008 in Athen – werden zunächst die Viertelfinalisten ermittelt. Das eigentliche Finale wird dann nach den Halbfinalspielen das Spiel um den 3. Platz und somit um den letzten Olympiaplatz, während das Endspiel bei der Vorqualifikation gar nicht ausgetragen wird, da beide Finalisten den Olympiaplatz sicher haben. Folgende Teams sind in Athen dabei: Brasilien, Kapverdische Inseln, Kanada, Kamerun, Kroatien, Griechenland, Korea, Libanon, Neuseeland, Puerto Rico, Slowenien und Deutschland.

Desweiteren entschied das Central Board der FIBA, das vorolympische Qualifikationsturnier für die Damen (ohne Deutschland) vom 9.-15. Juli 2008 in Madrid / Spanien auszutragen. Die Damen-Weltmeisterschaft vom 23. September bis 3. Oktober 2010 findet in Ostrava und Brno / Tschechische Republik statt.

Weitere News

17. November 2018

EM-Quali: DBB-Damen lange stark gegen Belgien

Mittwoch in Wolfenbüttel gegen die Schweiz

15. November 2018

DBB-TV: Besuch bei den Damen

Trainingslager in Heidelberg vor der EM-Qualifikation

15. November 2018

Nominierungslehrgang U16-Mädchen: 30 sind dabei

17.-20. Dezember 2018 in Bad Blankenburg