Der nächste Schritt in Richtung WM13. August 2019

Mit dem Start des VTG Supercups in Hamburg geht die Nationalmannschaft den nächsten Schritt ihrer Vorbereitung auf den FIBA World Cup. Paul Zipser hatte es nach dem ersten Test des Sommers bereits betont: „In dieser Phase der Vorbereitung geht es eigentlich nur um uns.“

Zipsers Aussage bedeutet nicht, dass ihn die Resultate der Testspiele nicht interessieren. Schließlich geht das Team in jedes Spiel, um zu gewinnen. Auch beim VTG Supercup startet die Mannschaft, um so viele Partien wie möglich für sich zu entscheiden. Dennoch geht es in Hamburg in erster Linie darum, „unsere Spielkultur zu finden“, so Bundestrainer Henrik Rödl. „Der VTG Supercup ist das wichtigste Element während unserer kurzen Vorbereitung, das werden echte Härtetests“, ist sich Rödl der Herausforderung bewusst. Mit der Tschechischen Republik und den Polen warten zwei WM-Teilnehmer auf das DBB-Team. Die Begegnung gegen die Ungarn wird ebenfalls kein Selbstläufer und eine ideale Gelegenheit, Rotationen und Sets weiter zu verfeinern.

Ein Vorteil in dieser Vorbereitung, der auch bei der WM zum Faktor werden könnte: Die Stimmung im Team ist traditionell sehr positiv. Das betonte Bundestrainer Rödl bereits Ende Mai bei DBB-TV. Auch Johannes Voigtmann (Foto li.) und Daniel Theis sprachen darüber in ihren Interviews kurz vor dem Zusammenkommen in Trier. Voigtmann nannte die gute Atmosphäre „das i-Tüpfelchen, dass du brauchst um erfolgreich zu sein.“

Mit der Ankunft von Dennis Schröder werden alle 14 Spieler, die für den endgültigen WM-Kader in Frage kommen, in Hamburg dabei sein. Nach dem Wochenende fällt dann die Entscheidung, welche 13 Mann mit nach Japan zu den Generalproben gegen Tunesien und Japan fliegen werden, bevor sich zwölf von ihnen auf den Weg nach Shenzhen zum letzen Test gegen Australien und zum WM-Auftaktspiel gegen Frankreich machen.

Der Kampf um die letzten Kaderplätze ist zwar bereits seit der Trainingswoche und dem Test gegen Schweden in Trier in vollem Gange, jedoch bekommen die Kandidaten in Hamburg die Möglichkeit, sich bei besagten „Härtetests“ nochmals zu empfehlen. Fans in Hamburg dürfen sich also auf intensive Begegnungen und hochkarätigen Basketball freuen, denn der VTG Supercup dient der Nationalmannschaft bereits seit 1987 als Richtungsweiser für größere Wettkämpfe der Folgemonate.

Spielplan VTG Supercup:
Freitag, 16. August 2019
17.30 Uhr: Tschechische Republik – Polen
20.00 Uhr: Deutschland – Ungarn
Sa., 17. August 2019
17.30 Uhr: Ungarn – Polen
20.00 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik
So., 18. August 2019
15.00 Uhr: Deutschland – Polen
17.30 Uhr: Tschechische Republik – Ungarn

Informationen zum Vorverkauf
Es gibt wieder Turnierkarten in allen Kategorien, das Kontingent ist aber begrenzt.

Tickets für den VTG Supercup 2019 gibt es online http://www.basketball-bund.de/tickets
Telefonisch: 01806 997724 (0,20 € / Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 0,60 € / Anruf aus den Mobilfunknetzen), sowie an allen bekannten Eventim VVK-Stellen. 

Ticketpreise VTG Supercup 2019

Tageskarten:
VIP-Ticket = 175,00 €
PK 1 = 55,00 €
PK 2 = 45,00 €     PK 2 ermäßigt = 41,50 €
PK 3 = 32,50 €      PK 3 ermäßigt = 28,50 €
PK 4 = 22,50 €      PK 4 ermäßigt = 18,50 €
Rollstuhlfahrer = 22,50 € (inkl. Begleitperson)

Turnierkarten:
PK 1 = 132,00 €
PK 2 = 108,00 €     PK2 ermäßigt = 99,00 €
PK 3 = 78,00 €     PK 3 ermäßigt = 68,00 €
PK 4 = 54,00 €     PK 4 ermäßigt = 44,00 €

Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft und der Basketball-WM 2019 live. Vom 31.08. bis 15.09. kostenlos für alle bei MagentaSport.

Weitere News

18. August 2019

VTG Supercup 2019: DBB-Herren bleiben ungeschlagen

92:84 gegen Polen nach spektakulärer Schlussphase - Moritz Wagner nicht mehr dabei

18. August 2019

VTG Supercup 2019: Tschechien auf Platz zwei

Tschechien mit klarem Vorteil in zweiter Halbzeit

18. August 2019

Zweiter erfolgreicher Test für DBB-Damen

70:67-Erfolg in Kienbaum nach tollem Comeback