DBB-PK in Berlin: Fleming voller Vorfreude26. Juni 2015

Am Rande der Leistungsdiagnostik, die einige A-Nationalspieler in Berlin absolvierten, hatte der Deutsche Basketball Bund zu einer Pressekonferenz in das Andel´s Hotel Berlin, offizielles Teamhotel der EuroBasket-Vorrunde 2015, eingeladen. Bundestrainer Chris Fleming und die Nationalspieler Robin Benzing und Niels Giffey stellten sich den Fragen der rund 20 versammelten Medienvertreter/innen.

Fleming stellte zu Beginn den neuen Assistenztraner Alex Jensen von den Utah Jazz vor (gesonderter Bericht hier) und kündigte eine baldige Vervollständigung seines Trainerstabes an. Anschließend gab er bekannt, dass Lucca Staiger (FC Bayern München) und Tim Ohlbrecht (ratiopharm ulm) den Nationalmannschaftssommer aus persönlichen Gründen abgesagt hätten. Bei Chris Kaman (Portland Trail Blazers) gebe es noch keine Entscheidung, die aber sehr zeitnah zu erwarten sei.

„Ich verspüre eine sehr große Vorfreude. Seit acht Monaten bin ich nun Bundestrainer und bald hat das Warten ein Ende“, so Chris Fleming. „Ich freue mich sehr auf unseren Trainingsauftakt in Bonn.“ Auf die Absagen bzw. Verletzungen angesprochen sagte der Bundestrainer: „Wir waren sehr früh informiert, dass entsprechende medizinische Schritte bei Daniel (Theis) und Elias (Harris, beide Brose Baskets Bamberg) nötig sind. Wenn ein Spieler unsicher ist, ist es generell besser, wenn wir es früh sprich jetzt wissen, als später. Ich sehe aber trotz der Absagen keinen Qualitätsmangel in der Mannschaft, ganz im Gegenteil. Wir haben viele hochmotivierte Spieler und ich freue mich sehr auf die Arbeit mit ihnen.“

Dass Maximilian Kleber in der Summerleague aktiv sein wird, sieht Fleming – ausnahmsweise für diese Thematik – positiv. „Im Gegensatz zu anderen Spielern war Maxi zuvor im Sommer meist verletzt. Er wird rechtzeitig bei uns sein. Wenn wir etwas aus dem vergangenen Sommer gelernt haben, dann dass man eine etappenmäßige Ankunft der Spieler als Mannschaft nicht verkraftet. Die Energie und Konzentration darf nicht geteilt werden, sie muss der Nationalmannschaft gehören. Und die besteht übrigens nicht nur aus Dirk (Nowitzki) und Dennis (Schröder); wir haben zwölf starke Spieler mit sehr hoher Qualität.“

Nachdem der Bundestrainer dies klar gestellt hatte, kamen zwei seiner Spieler zu Wort. Niels Giffey (rechts im Bild) berichtete zunächst von seinem Urlaub in den USA, in dem er sich körperlich als auch mental erholt habe. „Für mich ist die Europameisterschaft in Berlin natürlich super. Ich freue mich wahnsinnig“, so der gebürtige Berliner. Auf Dirk Nowitzkis Teilnahme und die Chancen angesprochen, sagte Giffey: „Mit Dirk zu spielen ist natürlich etwas Besonderes. Ich denke, ich kann in Sachen Vorbereitung und Verhalten einiges von ihm lernen und kopieren. Bei unserer Gruppe muss man realistisch sein: wir müssen als Mannschaft funktionieren, um eine Chance zu haben.“

Zuletzt kam Robin Benzing (links im Bild) zu Wort, der zunächst über die knapp verpasste Meisterschaft mit dem FC Bayern München sprach. „Natürlich tut verlieren weh, aber ich habe direkt danach an die EuroBasket gedacht. Es ist für uns Spieler eine große Sache, im eigenen Land zu spielen und da steigt die Vorfreude selbstverständlich.“ Abschließend sorgte Benzing noch für einige Spekulationen unter den Journalisten, als er ankündigte, noch vor Beginn der EM einen neuen Vertrag zu unterschreiben, damit er den Kopf frei habe.

Weitere News

18. Dezember 2018

3×3-U18-Mädchen beim „Streetball Masters“

21.-23. Dezember in Amsterdam und Breda

18. Dezember 2018

DBB-Herren im Ausland 2018/19 – Update 12

Nowitzki ist wieder da - Wagner punktet zweistellig - Hartenstein mit Monsterspiel

17. Dezember 2018

U18/U19-Mädchen für 2019 nominiert

EM und WM als Endmaßnahme