DBB-Herren: Harte Arbeit unter idealen Bedingungen14. Juli 2010

Sechs Stunden tägliches Training – „Alle Jungs sind gut vorbereitet“

Herren-Bundestrainer Dirk Bauermann hat nur Gutes von den ersten beiden Trainingstagen seiner Mannschaft auf Mallorca zu berichten: „Wir haben wieder ideale Bedingungen hier. Die Jungs sind alle gut vorbereitet angereist und arbeiten hart und konzentriert.“ Sechs Stunden täglich bitten Bauermann und sein Trainerstab die ING-DiBa-Korbjäger zum Training, das sich im ersten Block schwerpunktmäßig mit athletischen Grundlagen und mit Verteidigung beschäftigt. Morgens von 9-12 Uhr und abends von 19-22 Uhr trainieren die Nationalspieler in der Halle oder in einem Fitnessclub.

„Natürlich ist auch die Regeneration ganz wichtig. Morgen wird eine regenerative Einheit durchgeführt, und der Rest des Tages ist dann frei. Danach haben wir wieder einen Block aus drei intensiven Trainingstagen, und am Sonntag machen wir eine Bootstour mit Tauchen, denn solche Angebote sind vor allem für die vielen jungen Spieler sinnvoll“, erklärt der Coach, der sehr zufrieden mit den Neulingen ist.

„Chad Töpper ist ein angenehmer Junge, der hart arbeitet und vom Team sehr herzlich aufgenommen worden ist. Er hat einen kleinen Nachteil, da er kein Deutsch versteht, aber die wichtigen Dinge werden ihm von Teamkollegen übersetzt, und auch im Training spreche ich Englisch. Auch Daniel Hain macht seine Sache hier sehr gut, er hat sich seine Nominierung vollauf verdient“, sagt der Bundestrainer. Der angeschlagene Per Günther (Anriss des Syndesmosebandes) absolviert bisher etwa die Hälfte der Trainingseinheiten, dies allerdings ohne Beschwerden. „Per humpelt nicht, und ich denke, dass er ab Donnerstag voll einsteigen kann. Unsere Ärzte sind aber lieber vorsichtig“, schließt Bauermann seinen ersten Lagebericht aus dem Trainingslager auf Mallorca.

Weitere News

15. November 2018

DBB-TV: Besuch bei den Damen

Trainingslager in Heidelberg vor der EM-Qualifikation

15. November 2018

Nominierungslehrgang U16-Mädchen: 30 sind dabei

17.-20. Dezember 2018 in Bad Blankenburg

15. November 2018

WNBL-Vorschau: Kleines Programm steht an

Nur ein Favorit