DBB-Herren vor dem Großbritannien-Spiel19. Februar 2021

Die Erinnerung an das Hinspiel ist nicht gerade positiv. Das steckt noch in den Köpfen einiger DBB-Akteure und des Coaching Staffs, die sich derzeit in der „Bubble“ von Podgorica/Montenegro auf das morgige EM-Qualifikationsspiel gegen Großbritannien (ab 16.45 Uhr live und kostenlos für alle bei MAGENTA SPORT) vorbereiten. Lukas Meisner (Basketball Löwen Braunschweig) wird Bundestrainer Henrik Rödl für die Spiele am Samstag und Montag allerdings nicht zur Verfügung stehen. Im Training zog sich der Forward eine Schulterverletzung zu und befindet sich nach Absprache zwischen Teamarzt Oliver Pütz und den Verantwortlichen der Basketball Löwen Braunschweig bereits wieder auf der Rückreise nach Deutschland. Am Wochenende wird sich Meisner einer MRT-Untersuchung unterziehen. Erst im Anschluss daran können genauere Angaben zur Verletzung des 25-Jährigen gemacht werden.

Unmittelbar vor dem Übergriff der Corona-Pandemie auf Europa und der damit verbundenen Einschränkungen war die deutsche Basketball-Nationalmannschaft in Newcastle gegen Großbritannien angetreten … und hatte verloren. 73:81 (22:17, 17:23, 22:16, 12:25) hieß es nach 40 umkämpften Minuten, in denen die DBB-Auswahl phasenweise auf einem sehr guten Weg zum zweiten Erfolg nach dem Auftaktsieg gegen Frankreich war (54:46, 25. // 68:64, 34.). Doch Kraft und Konzentration genügten vor 3.000 Zuschauern – zugegeben, das klingt momentan eher unwirklich –  in der Eagles Community Arena nicht. Andi Obst (Foto unten, ratiopharm Ulm) legte eine starke Partie aufs Parkett, war aber mit 24 Punkten (Sechs Dreier) einziger DBB-Korbjäger in „double figures“.

Obwohl die deutsche Mannschaft als Co-Gastgeber der EuroBasket 2022 (Vorrunde in Köln, Finalrunde in Berlin) bereits qualifiziert ist, möchte sie unbedingt die zweite Niederlage hintereinander gegen den gleichen Gegner vermeiden. Dazu gilt es in erster Linie, die Kreise der beiden im Hinspiel überragenden Briten Luke Nelson (BG Göttingen, 26 Punkte) und Ovie Soko (Le Mans/FRA, 18) einzuengen. „Wir sind auf jeden Fall motiviert und wollen versuchen, die beiden Spiele zu gewinnen, um diese Qualifikation auch gut abzuschließen“, sagte Bundestrainer Henrik Rödl bereits im Interview vor Wochenfrist.

Das bestätigt auch Ismet Akpinar (Foto oben, Bacesehir Istanbul), der sich den Fragen von DBB-TV gestellt hat. „Die Stimmung im Team ist sehr gut, wie immer. Natürlich muss man sich an die Umstände gewöhnen, aber nichtsdestotrotz macht es Spaß und wir haben uns schon dran gewöhnt. (…) Wir sind eine wirklich sehr, sehr gute Generation. Wenn das maximale Potenzial ausgeschöpft wird aus dem deutschen Kader, dann sehe ich uns auf jeden Fall ganz weit oben!“ Hier das komplette Video-Interview:

EM-Qualifikation Herren

Bisherige Spiele
Deutschland – Frankreich 83:69
Montenegro – Großbritannien 81:74
Großbritannien – Deutschland 81:73
Frankreich – Montenegro 85:66
Großbritannien – Frankreich 56:79
Deutschland – Montenegro 74:80
Frankreich – Deutschland 86:74
Großbritannien – Montenegro 74:59

Tabelle
1. Frankreich  4  3  1  319:279  7
2. Großbritannien  4  2  2 285:293  6
3. Montenegro  4  2  2  286:307  6
4. Deutschland 4  1  3  304:316  5

Kommende deutsche Spiele (Podgorica/Montenegro):
Sa., 20. Februar 2021, 17.00 Uhr, Deutschland – Großbritannien
Mo., 22. Februar 2021, 20.00 Uhr, Montenegro – Deutschland

Die drei bestplatzierten Teams aus jeder Gruppe mit Ausnahme der Gruppen, zu denen die FIBA ​​EuroBasket 2022-Gastgeber gehören, qualifizieren sich für die FIBA ​​EuroBasket 2022. In den Gruppen mit den FIBA ​​EuroBasket 2022-Gastgebern qualifizieren sich der Gastgeber und die beiden anderen am höchsten platzierten Teams.

Livestats auf fiba.basketball
Alle Spiele der deutschen Mannschaft live und kostenlos für alle bei MAGENTA SPORT

Weitere News

24. Februar 2021

„“Baseline zu Baseline“ mit Alan Ibrahimagic

Bosnien-Herzegowina, Australien, Berlin, Freiheiten für Talente, Entwicklung als Trainer und und und

24. Februar 2021

DBB-Herren im Ausland 2020/2021 – Update 18

Theis, Wagner und die College-Boys mit starken Partien

23. Februar 2021

DBB-Damen im Ausland 2020/2021 – Update 17

Sabally "doppelt" gut - Schweden-Duo trotz starker Leistungen gebremst