DBB-Herren bereit für den Senegal23. Juni 2021

Die Abstimmung und die Integration der neuen Spieler schreiten voran, die Abläufe werden klarer, die Vorfreude steigt: Kurzum, die DBB-Herren sind bereit für die anstehenden Aufgaben. Morgen Abend (20:00 Uhr) findet im SNP Dome in Heidelberg mit dem Spiel gegen den Senegal die Generalprobe für die Olympia-Qualifikation in Split statt (29. Juni – 4. Juli 2021 // 29. Juni, 16.30 Uhr: Deutschland – Mexiko // 1. Juli, 16.30 Uhr: Deutschland – Russland), alle Spiele live und kostenlos für alle bei MagentaSport.

Die in Heidelberg neu zum Team gestoßenen Dennis Schröder (Foto, Free Agent) sowie die drei „Berliner“ Niels Giffey (demnächst Zalgiris Kaunas), Maodo Lo und Johannes Thiemann haben sich bestens eingefunden und sich im Training schnell ins Team integriert. Natürlich bedarf es weiterer Feinabstimmung, aber noch liegen ja einige Trainingeinheiten vor den Spielern, ehe es in Split um den großen Traum der Olympia-Teilnahme geht.

„Das Team hat richtig Bock, die Defense ist hart. Natürlich ist es für uns Neue manchmal noch etwas holprig, aber das wird schon. Bei mir war wegen der unglaublich anstrengenden Saison die Entscheidung für die Nationalmannschaft ein ganz klein bisschen schwieriger als sonst, aber natürlich spiele ich immer gerne für Deutschland. Olympia ist der Traum von jedem Leistungssportler und ich bin sicher, dass in der Qualifikation was geht. Wir haben gegen jeden Gegner eine Chance“, sagt Johannes Thiemann.

Gestern Nachmittag gab es wie in jeder Vorbereitung den sogenannten Media Day mit Foto- und Videoshooting (Moritz Wagner re.), Unterschriftenaktion sowie einigen speziellen Aufnahmen der DBB-Partner. Dabei sind viele spannende, interessante und manchmal auch witzige Dinge entstanden, die es in den kommenden Tagen und Wochen zu sehen gibt.

„Wir sind sehr froh, dass wir so kurz vor der Olympia-Qualifikation noch einen echten Härtetest haben. Der Senegal ist eine sehr körperliche und athletische Mannschaft und wird uns in diesem Bereich sicher voll fordern. Wir erinnern uns noch an die enge Partie beim World Cup in China. Für uns wird es die letzte Gelegenheit sein, noch einmal einige Dinge auszuprobieren und unsere Formation zu finden“, so Bundestrainer Henrik Rödl.

Aktueller Kader Deutschland
Danilo Barthel (Fenerbahce Istanbul/TUR), Robin Benzing (Casadeont Zaragoza/ESP), Isaac Bonga (Restricted Free Agent), Niels Giffey (ALBA BERLIN), Leon Kratzer (Telekom Baskets Bonn), Maodo Lo (ALBA BERLIN), Andreas Obst (ratiopharm ulm), Joshiko Saibou (Champagne Basket Reims/FRA), Dennis Schröder (Free Agent), Johannes Thiemann (ALBA BERLIN), Johannes Voigtmann (ZSKA Moskau/RUS), Moritz Wagner (Unrestricted Free Agent), Lukas Wank (Basketball Löwen Braunschweig), Jan Niklas Wimberg (NINERS Chemnitz).

Weitere News

16. September 2021

Großer Schritt in digitale Zukunft

Meilenstein: Digitaler Spielbericht wird schrittweise eingeführt

16. September 2021

3×3 U17 Europe Cup: Große Motivation trotz Ausfällen

Jamal Entezami und Aime Olma mit dabei

15. September 2021

Förderprogramm ZukunftsMUT hilft Engagierten

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt