DBB-Herren im Ausland 2018/19 – Update 2319. März 2019

Im Mittelpunkt unseres heutigen Blickes auf die DBB-Herren im Ausland steht ein „älterer Herr“, der seiner beeindruckenden Karriere mal wieder einen Meilenstein hinzugefügt hat. Insgesamt berichten wir heute über elf Siege und 13 Niederlagen.

31.424! So lautet die magische Zahl seit der vergangenen Nacht. 31.424 Punkte hat Dirk Nowitzki (Foto) während seiner NBA-Karriere in den „regular seasons“ erzielt. Das bringt ihn wieder zurück auf Platz sechs der ewigen Scorer-Rangliste, vorbei an Wilt Chamberlain (31.419). Nach vorne ist es jetzt allerdings weit (Fünfter: Michael Jordan, 32.229), von hinten droht auf absehbare Zeit jedoch keine „Gefahr“. Nur wenige Minuten waren in der Partie gegen die New Orleans Pelicans gespielt, als sich nach Nowitzkis viertem Punkt, einem Jumper von der Freiwurflinie, die gesamte Arena in Dallas zum bebenden Applaus erhob und ebenso wie die Mitspieler ihren Star feierte.

Sportlich war die vergangene Woche für die Dallas Mavericks nicht sehr erfolgreich. Zunächst gab es ein 105:112 gegen die San Antonio Spurs. Sowohl Nowitzki (18 Min., acht Pkte, 3/5) als auch Maximilian Kleber (Foto unten re., 33 Min., zwei Pkte, 1/2, vier Reb., vier Ass., zwei Bv.) hatten keinen großen Einfluss auf das Spiel. Das änderte sich beim 99:100 in Denver, als man erst durch einen „buzzer beater“ bezwungen wurde. Kleber lieferte ein „double double“ (29 Min., elf Pkte, 4/8, elf Reb., ein Ass.), Nowitzki kam in 19 Minuten auf neun Punkte (3/5) und einen Assist bei einem Ballverlust. Mit dem 121:116 gegen die Cleveland Cavaliers durften sich die Mavs endlich wieder über einen Sieg freuen. Wieder agierte Kleber stark und lieferte bei den Rebounds ein „career high“: 25 Min., 18 Pkte., 5/11, zwölf Reb., ein Ass.. Auch Nowitzki zeigte eine seiner stärksten Vorstellungen in dieser Saison und punktete sich ganz nah an Chamberlain heran (29 Min., 14 Pkte, 5/13, sechs Reb., ein Ass., ein Bv.). Die Partie gegen New Orleans mit dem Nowitzki-Höhepunkt ging nach Verlängerung mit 125:129 verloren (Kleber 24 Min., neun Pkte, 4/10, sechs Reb., zwei Ass., zwei Bv. / Nowitzki zwölf Min., acht Pkte, 3/6, ein Reb., zwei Ass.). Dallas steht im Westen auf Platz 14 (28:42) und hat definitiv keine Playoff-Chance mehr.

Nur einen Sieg aus vier Spielen konnten die Oklahoma City Thunder mit Dennis Schröder landen. Gegen die Brooklyn Nets setzte sich OKC mit 108:96 durch, der deutsche Pointguard blieb unter seinen Möglichkeiten (29 Min., sieben Pkte, 3/10, zwei Reb., zwei Ass., ein Bv.). Ebenso wie beim knappen 106:108 bei den Indiana Pacers (Schröder 32 Min., sieben Pkte, 3/10, fünf Reb., fünf Ass.). Ohne Chance waren die Thunder gegen den Titelverteidiger Golden State Warriors (88:110). Schröder traf in 28 Minuten für 15 Punkte (6/14) und verteilte drei Assists bei zwei Ballverlusten. Schließlich startete der Deutsche für den gesperrten Russell Westbrook gegen die Miami Heat, konnte in 36 Minuten mit 20 Punkten (7/16), drei Rebounds und sechs Assists bei fünf Ballverlusten die 107:116-Niederlage aber nicht verhindern. OKC belegt im Westen Platz sechs (42:29).

Nach seinem persönlichen Highlight in der Vorwoche musste Youngster Moritz Wagner bei den Los Angeles Lakers wieder etwas kleinere Brötchen backen. Bei den Chicago Bulls siegten die Lakers mit 123:107 (Wagner zehn Min., fünf Pkte, 2/4, ein Reb., ein Ass.). Anschließend musste man in ein 98:111 bei den Toronto Raptors einwilligen (Wagner acht Min., ein Reb., ein Bv.). Und auch das folgende 97:111 bei den Detroit Pistons sorgte beim Deutschen nicht für Begeisterung, auch wenn er wieder etwas länger aufs Feld durfte (18 Min., drei Pkte, 0/5, drei Reb., zwei Ass. zwei Bv.). Schließlich unterlagen die Lakers bei den New York Knicks mit 123:124 (Wagner vier Min., sechs Pkte, 2/4). Isaac Bonga stand jeweils im Kader, durfte aber nur in Detroit aufs Parkett (Fünf Min., 0/3, drei Reb.). In der G-League war er bei den South Bay Lakers nicht mit dabei. Die Los Angeles Lakers stehen im Westen fernab jeglicher Playoff-Hoffnungen auf Platz elf (31:39).

Immerhin zwei Siege aus drei Spielen lautet die Bilanz für Daniel Theis bei den Boston Celtics in den zurückliegenden Tagen. Das 126:120 gegen die Sacramento Kings verpasste der deutsche Forward/Center erkrankt, war dann aber beim 129:120 gegen die Atlanta Hawks wieder mit dabei (Neun Min., drei Pkte, 1/2, ein Reb.). Mit 105:114 mussten sich die Celtics schließlich den Denver Nuggets beugen. Theis spielte eine kleinere, aber effektive Rolle (Sieben Min., sechs Pkte, 2/5, ein Reb.). Die Celtics stehen im Osten auf Platz fünf (43:28) und kämpfen weiter um das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde.

Isaiah Hartenstein stand zuletzt mehrfach im Kader der Houston Rockets, kam aber dort nicht zum Einsatz. Auch in der G-League bei den Rio Grande Valley Vipers war er in der vergangenen Woche nicht aktiv.

Sowohl in der spanischen ACB als auch in der Euroleague ist Kirolbet Vitoria mit Johannes Voigtmann auf einem guten Weg. Der deutsche Center zeigte beim 85:68-Erfolg gegen Iberostar Tenerife eine gute Leistung und kam in 27 Minuten auf 13 Punkte (6/9), sechs Rebounds und fünf Assists. Vitoria steht in der ACB auf Platz drei (17:6). Auch in der Euroleague durften die Basken jubeln: 82:62 gegen Podgorica (Voigtmann 26 Min., vier Pkte, 2/4, zehn Reb., vier Ass., ein Bv.). Mit 14 Siegen und zwölf Niederlagen peilt Vitoria auf Platz sechs das Viertelfinale an.

Lucca Staiger steht mit Iberostar Tenerife im Viertelfinale der Basketball Championsleague. Das 79:57 im Rückspiel gegen Patras reichte zumm Einzug unter die besten acht Teams. Staiger erzielte in 13 Minuten sechs Punkte (2/5), holte zwei Rebounds und spielte einen Assist bei einem Ballverlust. Zum 68:85 in der ACB bei Vitoria steuerte der Deutsche in 19 Minuten acht Punkte (3/10), einen Rebound und zwei Assists bei. Tenerife liegt auf Platz acht (12:11).

Eine Niederlage setzte es für Andi Obst und Monbus Obradoiro in der ACB gegen Joventut (77:84). Der deutsche Guard netzte zwar vier von sieben Dreiern für zwölf Punkte, stemmte sich in 23 Minuten letztlich aber vergeblich gegen den Verlust (fünf Ass., zwei Bv.). Paul Zipser hingegen verließ mit San Pablo Burgos als Sieger das Feld. 66:62 bezwang sein Team den Gegner MoraBanc Andorra (Zipser 13 Min., zwei Pkte, 1/5, zwei Reb., drei Bv.). Obradoiro ist Zwölfter, Burgos Elfter, beide mit je zehn Siegen und 13 Niederlagen.

Tibor Pleiss durfte bei Efes Istanbul nach längerer Zeit mal wieder in der türkischen BSL ran. Und zahlte das Vertrauen beim 98:81 gegen Büyükcekmece kräftig zurück: 25 Min., 20 Pkte, 9/17, zwölf Reb.. Mit 17 Siegen aus 20 Spielen steht Efes auf Platz eins. Und auch in der Euroleague gab es einen wichtigen Erfolg. 79:71 setzten sich die Türken bei Maccabi Tel Aviv durch. Der deutsche Center kam dieses Mal nur kurz zum Einsatz (Fünf Min., drei Pkte, 1/2, ein Ass.). Efes rangiert auf Platz vier (17:9).

Endlich wieder aktiv im Einsatz ist Robin Benzing bei Besiktas Istanbul. In der türkischen BSL war er beim 63:69 gegen Gaziantep 18 Minuten lang auf dem Spielfeld. Fünf Punkte (1/4), drei Rebounds und je ein Assist und Ballverlust wurden für ihn notiert. Besiktas steht in der BSL auf Platz fünf (11:9). In der Basketball Championsleague war der deutsche Nationalmannschaftskapitän noch nicht mit dabei und musste die 60:62-Niederlage gegen Nanterre von außen verfolgen. Damit ist Besiktas ausgeschieden.

Mit der beeindruckenden Bilanz von 21 Siegen bei nur einer Niederlage hat Roter Stern Belgrad mit Maik Zirbes die Hauptrunde der Adrialiga ABA beendet. Zum Abschluss gab es einen 100:76-Sieg gegen Mega Bemax. Zirbes traf in 19 Minuten für acht Punkte (3/6), holte drei Rebounds und spielte einen Assist bei drei Ballverlusten. Im sicher emotionalen Playoff-Halbfinale geht es jetzt gegen den Lokalrivalen Partisan Belgrad.

Weitere News

18. April 2019

Eastercup Berlin-Moabit ausgezeichnet

FIBA Europe U14 tournament of the year

18. April 2019

WNBL TOP4 2019: Noch einmal München?

Zehnter Champion wird am 27./28. April 2019 in Berlin gesucht

18. April 2019

5. Jahrgang der Minitrainer-Offensive

16 neue Plätze im Erfolgsprojekt – Jetzt bewerben!