Auslosung FIBA Basketball World Cup 201915. März 2019

Der Basketball-Weltverband FIBA hat die Setzlisten und das Prozedere für die Auslosung des FIBA Basketball World Cup 2019 bekannt gegeben. Die Auslosung findet am morgigen Samstag, 16. März 2019, ab 11:30 Uhr deutscher Zeit in der Shenzhen Bay Arena stattfinden.

Zweiunddreißig (32) Mannschaften haben sich für den FIBA ​​Basketball World Cup 2019 qualifiziert. Sie wurden für die Auslosung in acht Töpfe zu je vier Mannschaften aufgeteilt, basierend auf der Weltrangliste. Als Turnierveranstalter hat China das Recht, in Topf 1 platziert zu werden. Dort sind auch die USA, Spanien und Frankreich vertreten. Die 28 verbleibenden Mannschaften haben ihre Plätze in den Töpfen 2 bis 8 gemäß ihrer Position in der Weltrangliste erhalten, mit einer Ausnahme. Es wurde eine Änderung vorgenommen, um zu vermeiden, dass zwei Teams aus Amerika in derselben Gruppe sind. Da bereits vier von ihnen – Dominikanische Republik, Puerto Rico, USA und Venezuela – in die Gruppen A, C, E und G gezogen werden, wurde Kanada von Topf 5 in Topf 6 verlagert und wechselt mit Iran, dem bestplatzierten Team von diesem Topf.

 

 

Ziehverfahren – FIBA ​​Basketball World Cup 2019

Die 32 Mannschaften werden in acht Gruppen (A, B, C, D, E, F, G, H) mit je vier Teams gezogen. Um die Qualität der Gruppen nicht nur in der ersten Runde, sondern auch in der zweiten Runde der Gruppenphase auszugleichen, gilt Folgendes:
• Die Teams aus den Töpfen 1, 4, 5 und 8 werden in die Gruppen A, C, E und G gelost (mit Deutschland aus Topf 5);
• Die Teams aus den Töpfen 2, 3, 6 und 7 werden in die Gruppen B, D, F und H gelost;
• Gruppe A kreuzt sich nach der ersten Gruppenphase mit Gruppe B, C mit D, E mit F und schließlich Gruppe G mit Gruppe H.
• Teams werden nach der alphabetischen Reihenfolge der Gruppen in die erste verfügbare Gruppe eingeordnet.
• Nachdem jedes Team in eine Gruppe gezogen wurde, wird auch seine Position innerhalb der Gruppe gezogen, womit die Reihenfolge der Spiele in der jeweiligen Gruppe in der Gruppenphase festgelegt wird.


Topf 1 – Die vier Teams (China, USA, Spanien, Frankreich) werden den Gruppen A, C, E und G zugelost. Wie mit dem lokalen Organisationskomitee (LOC) vereinbart, wird das Gastgeberland China der Gruppe A in Peking und der amtierende Weltmeister USA der Gruppe E in Shanghai zugewiesen.
Topf 2 – Die vier Teams (Serbien, Argentinien, Litauen, Griechenland) werden mit einem „Straight Draw“ in die Gruppen B, D, F und H gelost.
Topf 3 – Die vier Teams (Russland, Australien, Brasilien, Italien) werden auch in die Gruppen B, D, F und H gelost. Brasilien kann nicht in dieselbe Gruppe wie Argentinien gelost werden;
Topf 4 – Die vier Teams (Puerto Rico, Türkei, Dominikanische Republik, Venezuela) werden in die Gruppen A, C, E und G gelost. Die drei amerikanischen Teams – Puerto Rico, Dominikanische Republik und Venezuela – können nicht in dieselbe Gruppe gelost werden wie die USA;
Topf 5 – Die vier Teams (Deutschland, Tschechische Republik, Polen, Iran) werden in die Gruppen A, C, E und G gelost. Der Iran kann nicht in dieselbe Gruppe wie China gelost werden.
Topf 6 – Die vier Mannschaften (Kanada, Montenegro, Philippinen, Korea) werden in die Gruppen B, D, F und H gelost. Kanada kann nicht in dieselbe Gruppe wie Argentinien oder Brasilien gelost werden, während die Philippinen und Korea nicht in die Gruppe mit Australien gelost werden können;
Topf 7 – Die vier Teams (Nigeria, Senegal, Neuseeland, Angola) werden in die Gruppen B, D, F und H gelost. Neuseeland kann nicht in eine Gruppe mit anderen asiatischen Teams gelost werden.
Topf 8 – Die Auslosung endet mit der Auslosung der letzten vier Mannschaften (Japan, Jordanien, Tunesien, Elfenbeinküste) in die verbleibenden Gruppen. In diesem Topf können Japan und Jordanien nicht in dieselbe Gruppe wie China oder Iran gelost werden.

 

 

Alle acht Gruppen wurden bereits ihrer jeweiligen Gastgeberstadt zugewiesen:
• Gruppe A -> Peking
• Gruppe B -> Wuhan
• Gruppe C -> Guangzhou
• Gruppe D -> Foshan
• Gruppe E -> Shanghai
• Gruppe F -> Nanjing
• Gruppe G -> Shenzhen
• Gruppe H -> Dongguan

Die komplette Auslosung kann über die Facebook-Seite von MagentaSport live verfolgt werden. Der FIBA World Cup 2019 findet vom 31. August bis zum 15. September 2019 in China (acht Austragungsorte) statt.

Weitere News

20. Mai 2019

Vierter Jahrgang der Minitrainer-Offensive beendet

Erfolgreicher Abschlusslehrgang in Rostock

20. Mai 2019

SKG Roßdorf ist Deutscher U14-Meister 2019

Herzschlagfinale endet im heimischen Jubel

17. Mai 2019

Auftaktlehrgang U15-/U16-/U18-Jungen

13.-16. Juni 2019 im Bundesleistungszentrum Kienbaum