Alex Jensen assistiert Chris Fleming26. Juni 2015

Alex Jensen, Assistant Coach der Utah Jazz in der nordamerikanischen Profiliga NBA, ist neuer Assistenztrainer der deutschen Herren-Nationalmannschaft. Er wird Bundestrainer Chris Fleming in diesem Sommer unterstützen und auch bei der EuroBasket im deutschen Trainerteam mit dabei sein.

„Alex ist ein großer Gewinn für die deutsche Nationalmannschaft. Er hat sich an mehreren Stationen als ein Coach bewiesen, der junge Spieler entwickeln kann. Die rasante Leistungssteigerung von Rudy Gobert bei den Utah Jazz hat viel mit der guten Arbeit von Alex zu tun. Alex hat einige Jahre in Europa gespielt und kennt sich im internationalen Basketball sehr gut aus“, so Chris Fleming.

Alex Jensen, geboren am 16. Mai 1976, geht in seine zweite Saison als Assistant Coach für die Utah Jazz. Zuvor war er Assistent für Spielerentwicklung bei den Jazz und davor zwei Jahre lang Headcoach der Canton Charge in der NBA Development League. Er wurde als NBA Development Coach of the Year ausgezeichnet (2013). Jensen wurde 2011 zum ersten Headcoach der Canton Charge berufen, nachdem er zuvor als Assistant Coach der Saint Louis University arbeitete (2007-2011).

Als Spieler der Viewmont High School erhielt er im Jahr 1994 den Titel „Utah´s Mr. Basketball“. Vier Jahre lang spielte Alex Jensen für die University of Utah und schaffte es mit den Utes 1998 bis ins Endspiel des NCAA-Turnieres.

Nach seiner College-Karriere, die ihm mehrere individuelle Auszeichnungen brachte, war der Forward sieben Jahre lang als Profi in der Türkei und eine Saison bei den Yakima Sun Kings in der ehemaligen CBA am Ball. Während seiner Zeit in Europa wurde er 2004 zum Verteidiger des Jahres im FIBA Europe Cup und im gleichen Jahr auch ins FIBA Europe Cup First Team gewählt.

Alex Jensen und seine Frau Natalie leben in Bountiful, Utah.

Weitere News

26. Februar 2021

Schule & Verein – digital gedacht

100 Teilnehmende im Online-Workshop

24. Februar 2021

„“Baseline zu Baseline“ mit Alan Ibrahimagic

Bosnien-Herzegowina, Australien, Berlin, Freiheiten für Talente, Entwicklung als Trainer und und und

24. Februar 2021

DBB-Herren im Ausland 2020/2021 – Update 18

Theis, Wagner und die College-Boys mit starken Partien