EM-Quali: DBB-Damen gegen Belgien / Bosnien und Herzegowina / Nordmazedonien20. August 2021

Die deutsche Damen-Nationalmannschaft trifft in der Qualifikation zur FIBA Women’s Eurobasket 2023 in Israel und Slowenien auf gute, alte Bekannte. Die heutige Auslosung in Freising ergab Belgien, Bosnien und Herzegowina sowie Nordmazedonien als Gegner in Gruppe A. Gespielt wird im System „Jeder gegen Jeden“ jeweils zuhause und auswärts in drei „Fenstern“ am 11. und 14. November 2021, am 24. und 27. November 2022 und am 9. und 12. Februar 2023.

Insgesamt wurden zehn Gruppen (acht mit vier Teams, zwei mit drei Teams) ausgelost. Die zehn Gruppensieger plus die vier besten Gruppenzweiten qualifizieren sich. Sollten Israel und/oder Slowenien zu diesen Teams gehören, sind der fünftbeste und gegebenenfalls der sechstbeste Gruppenzweite qualifiziert. Um die Platzierungen innerhalb der Gruppen zu ermitteln, werden alle Spiele gewertet. Um die vier besten Gruppenzweiten zu ermitteln, werden in den Gruppen mit vier Teams jeweils die Ergebnisse gegen die Gruppenvierten gestrichen, um eine echte Vergleichbarkeit herzustellen.

„Das ist eine sehr schwierige Gruppe. Von Loslück kann man wirklich nicht sprechen. Belgien ist seit Jahren ein absolutes europäisches Topteam mit internationalen Erfolgen. Bosnien und Herzegowina war das Überraschungsteam bei der diesjährigen Eurobasket Women und bei Nordmazedonien weiß man nie so genau, welche WNBA-Spielerin sie verpflichten. Also, ganz hart, aber trotzdem machbar, denn wir haben auch eine richtig gute Mannschaft“, so Svenja Brunckhorst, Kapitänin der Damen-Nationalmannschaft.

„Das wird eine sehr anspruchsvolle Aufgabe mit ganz starken Gegnern. Ich glaube aber an die Mannschaft, die keinen Gegner fürchten muss, wenn sie komplett antreten kann. Wenn wir uns erstmals seit 2011 wieder für eine Eurobasket Women qualifizieren wollen, müssen wir optimistisch und positiv in die Qualifikation gehen“, meint Armin Andres, DBB-Vizepräsident für Leistungssport.

Hier die zehn Gruppen:

A: Deutschland, Bosnien und Herzegowina, Belgien, Nordmazedonien
B: Litauen, Ukraine, Frankreich, Finnland
C: Rumänien, Ungarn, Spanien, Island
D: Polen, Slowenien, Türkei, Albanien
E: Bulgarien, Kroatien, Serbien
F: Dänemark, Montenegro, Russland, Österreich
G: Portugal, Großbritannien, Griechenland, Estland
H: Luxemburg, Slowakische Republik, Italien, Schweiz
I: Niederlande, Tschechische Republik, Belarus, Irland
J: Israel, Lettland, Schweden

Spielplan Deutschland

Do., 11. November 2021: Deutschland – Nordmazedonien
So., 14. November 2021: Belgien – Deutschland
Do., 24. November 2022: Deutschland – Bosnien und Herzegowina
So., 27. November 2022: Nordmazedonien – Deutschland
Do., 9. Februar 2023: Deutschland – Belgien
So. 12. Februar 2023: Bosnien und Herzegowina – Deutschland

Bilanzen Gegner

Belgien
32 Spiele
18 Siege, 14 Niederlagen
Punkte: 2.141:2.161

Bosnien & Herzegowina
3 Spiele
1 Sieg, 2 Niederlage
Punkte: 214:216

Nordmazedonien
3 Spiele
3 Siege
Punkte: 266:182

Weitere News

18. Oktober 2021

Mixed-Oldies 2021 in Saarlouis

Bundesweit einziges Oldies-Turnier seit September 2019

18. Oktober 2021

Minitrainer-Offensive macht Station in Bamberg

Zwei neue Gesichter und ein Bundestrainer

18. Oktober 2021

WNBL-Spielbericht: Junior-LIONS Academy – Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel 55:70 (2)

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt