DBB-Damen testen gegen Bulgarien und beim Turnier in London10. Mai 2011

Trainingsspiele im BLZ Kienbaum – Bundestrainer Wernthaler lädt 14 Spielerinnen ein

Bastian Wernthaler, Bundestrainer der Damen-Nationalmannschaft, hat 14 Spielerinnen für einen Lehrgang mit Trainingsspielen gegen Bulgarien vom 12.-16. Mai 2011 im Bundesleistungszentrum Kienbaum (ohne Zuschauer) sowie für ein internationales Turnier in London vom 17.-22. Mai 2011 nominiert. Folgende Korbjägerinnen wurden eingeladen:

Sarah Austmann (evo NB Oberhausen), Romy Bär (Challes les Eaux/FRA), Anne Breitreiner (Club Athletico Faenza/Italien), Margaret Dwyer (SV Halle Lions), Petra Gläser (Kvarnby Basket/SWE), Svenja Greunke (Rhein Main Baskets / TV Langen), Karolin Holtz (BC Pharmaserv Marburg), Lisa Koop (BC pharmaserv Marburg), Katharina Kühn (TSV Wasserburg), Tina Menz (Leeds Carnegie/ENG), Lea Mersch (Foto, evo NB Oberhausen), Dorothea Richter (Heli Donau Ries), Birte Thimm (evo NB Oberhausen), Stephanie Wagner (Rhein Main Baskets / TV Langen).

Die Damen-Nationalmannschaft wird von Bundestrainer Bastian Wernthaler, Co-Trainer Harald Janson, Video-Coach Rüdiger Wichote, Physiotherapeutin Therese Streng, Teambetreuerin Franziska Mayer, Delegationsleiter Achim Barbknecht (nur London) und Teammanagerin Petra Keldenich (nur Kienbaum) betreut.

Spieltermine BLZ Kienbaum (Trainingsspiele ohne Zuschauer)
Freitag, 13. Mai 2011, 15.00 Uhr: Deutschland – Bulgarien
Samstag, 14. Mai 2011, 20.00 Uhr: Deutschland – Bulgarien
Sonntag, 15. Mai 2011, 16.00 Uhrt: Deutschland – Bulgarien

Spielplan Turnier London (jeweils deutsche Zeit)
Donnerstag, 19. Mai 2011, 13.30 Uhr: Deutschland – Großbritannien
Freitag, 20. Mai 2011, 13.30 Uhr: Deutschland – Lettland
Samstag, 21. Mai 2011, 13.00 Uhr: Deutschland – Kuba 

Weitere News

26. April 2018

Blick über den Tellerrand

DBB-Delegation beim israelisch-deutschen Sportsymposium

26. April 2018

Michelmann wiedergewählt

DHB-Präsident bleibt Sprecher von Teamsport Deutschland

25. April 2018

Großer Zuspruch in München

Jugendspitzensportlehrgang im Rahmen des WNBL TOP4