A-Damen: Lehrgang und Länderspiele7. Mai 2014

Weiter geht es für die A-Nationalmannschaft der Damen auf dem Weg zur EM-Qualifikation: Bundestrainerin Alexandra Maerz hat den Kader zu einem Lehrgang vom 11.-16. Mai 2014 im Olympia-Stützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg sowie für zwei Länderspiele gegen Belgien in Antwerpen am 17./18. Mai 2014 nominiert. Folgende Spielerinnen wurden eingeladen:

Ireti Amojo (ohne Verein), Romy Bär (Foto, Union Lyon Basket Feminin/FRA), Anne Breitreiner (TSV Wasserburg), Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg), Ama Degbeon (BC pharmaserv Marburg / Bender Baskets Grünberg), Nelli Dietrich (TV Langen / Rhein-Main Baskets), Katharina Fikiel (SV Halle Lions), Sonja Greinacher (Gonzaga University/USA), Laura Hebecker (SV Halle Lions), Emina Karic (Herner TC), Lisa Koop (Herner TC), Tina Menz (ChemCats Chemnitz), Finja Schaake (BC pharmaserv Marburg), Margret Skuballa (BC pharmaserv Marburg), Stephanie Wagner (TSV Wasserburg).

Freigestellt:
Lea Mersch (evo NB Oberhausen).

Die Mannschaft wird betreut von Bundestrainerin Alexandra Maerz, Co-Trainerin Nicole Johnson, Co-Trainer Rüdiger Wichote (zeitweise), Athletiktrainer Lukas Lai (nur Heidelberg), Physiotherapeut Fabian Kobus und Teambetreuer Pierre Hohn.

Länderspieltermine
Samstag, 17. Mai 2014, 19.00 Uhr: Belgien – Deutschland (Arenahal, Arenaplein 1, 2100 Antwerpen)
Sonntag, 18. Mai 2014, 14.00 Uhr: Belgien – Deutschland (Arenahal, Arenaplein 1, 2100 Antwerpen)

Weitere News

23. April 2018

DBB-TV: Rückblick zum WNBL TOP4

Die Highlights vom Wochenende in München

22. April 2018

WNBL TOP4 2018: TS Jahn München neuer Champion

71:55-Erfolg im Finale gegen den TuS Lichterfelde - Emily Bessoir TOP4-MVP - Schiedsrichterinnen geehrt

22. April 2018

WNBL TOP4 2018: Team Mittelhessen holt Bronze

74:65 gegen den Herner TC