Nachlese: DBB-Leistungscamp 20179. Januar 2018

Fünf intensive Trainingtage verbrachten 41 Jungen des Jahrgangs 2003 im thüringischen Bad Blankenburg beim DBB-Leistungscamp 2017. Im Vordergrund stand die individuelle, gruppentaktische und athletische Ausbildung, die von den Bundestrainern Kay Blümel und Harald Stein angeleitet wurde. Als Stationscoaches unterstützten Sven Schultze (Verbandstrainer Berlin, Innenspieler), Robert Birkenhagen (Landestrainer Niedersachsen, Aufbauspieler) und Dr. Markus Klusemann (Landestrainer Bayern, Athletik) die Einheiten. Weiterhin arbeiteten Michael Kasch (Landestrainer Nordrhein-Westfalen), Kenneth Pfüller (Verbandstrainer Nordrhein-Westfalen), Christian Steinwerth (Landestrainer Sachsen-Anhalt), Ross Jorgusen (Verbandstrainer Baden-Württemberg), Omar Kassas (Verbandstrainer Baden-Württemberg), Justin Mills (Verbandstrainer Hessen), Torben Haase (Verbandstrainer Hamburg), sowie die Physiotherapeuten Yvonne Erler (Regensburg) und Florian Raeke (Bremerhaven) im Camp mit. Als Camp-Direktor fungierte Rüdiger Jacob.

Neben den Trainingsinhalten fanden auch mehrere Wettkämpfe statt. Im 1 gegen 1 setzten sich folgende Spieler durch: Guards: Jacob Patrick (BSG Ludwigsburg), Flügel: Michael Rataj (TSV Schwaben Augsburg), Innenspieler: Max Schell (UBC Münster).

Im 3×3 gab es gleich 3 Turniere. Einmal jeweils unterteilt nach Aufbau-/Flügelspielern und Innenspielern, sowie eines für das gesamte Camp. Hier gab es folgende Sieger: Guards/Forwards: Team 5 – Jacob Patrick (BSG Ludwigsburg), Alessio Santagati (Eintracht Frankfurt), Finn Siedel (Higher Level Berlin), Innenspieler: Team 9 – Marko Frank (FC Bayern München), Vincent Dubbeldam (BBC Rendsburg), David Heemken (TS Jahn München), Eduard Roschnafsky (U-BT Cluj Napoca), Gesamt: Team 5 – Tjark Lademacher (BG Harburg-Hittfeld), Finn Siedel (Higher Level Berlin), Marko Frank (FC Bayern München), Max Schell (UBC Münster).

Von den anwesenden Trainern wurden folgende Spieler in die All-Star-Teams gewählt: Pierre Bathoum (Eintracht Frankfurt), Lennard Berger (BBU 1 Ulm), Amir Dorn (Eintracht Frankfurt), Vincent Dubbeldam (BBC Rendsburg), Fynn Fischer (TuS Lichterfelde), Marco Frank (FC Bayern München), Oscar Franz (SC Jena), Jakob Hanzalek (TV Memmingen), Peter Hemschemeier (Paderborn Baskets), Tim Jaletzke (TK Hannover), Philipp Kreile (Eintracht Frankfurt), Tjark Lademacher (BG Harburg Hittfeld), Jacob Patrick (BSG Ludwigsburg), Michael Rataj (TSV Schwaben Augsburg), Alexander Rib (BBU 1 Ulm), Eduard Roschnafsky (U-BT Cluj Napoca), Max Schell (UBC Münster), Torben Seithe (DBV Charlottenburg), Dominic Tittmann (BV Chemnitz), Till Wagenfeld (BBA Bremen Süd/Eisbären Bremerhaven), Johann Walter (SC Jena). Mit der Wahl erhalten die Spieler eine Einladung zum Burkhard-Wildermuth-Camp, welches traditionell am Osterwochenende während des Albert Schweitzer Turnieres in Heidelberg stattfindet. Die Trainer vergaben außerdem einen Sonderpreis an Philipp Kreile (Eintracht Frankfurt) für seinen stets vorbildlichen Trainingseinsatz.

Weitere News

16. Januar 2019

ERINNERUNG: DBB-Öffentlichkeitsarbeit bietet Praktika

Insgesamt drei Praktikantinnen und Praktikanten für den Sommer gesucht

16. Januar 2019

DBB-Damen im Ausland 2018/19 – Update 11

Brodersen überragt - Viele starke Vorstellungen

15. Januar 2019

WCQ: Medienakkreditierung für Bamberg

Revanche gegen Griechenland