Lottermoser und Brenscheidt für Olympia nominiert23. Februar 2012

Für den Schiedsrichter erfüllt sich ein Lebenstraum, DBB-Generalsekretär fühlt sich geehrt
Große Ehre für zwei Vertreter des Deutschen Basketball Bundes: DBB-Generalsekretär Wolfgang Brenscheidt und Schiedsrichter Robert Lottermoser wurden jetzt vom Basketball-Weltverband FIBA für die Olympischen Spiele in London nominiert. Brenscheidt wird beim olympischen Basketballturnier in der Jury vertreten sein, die im Fall von Protesten zusammen tritt, während der bekannteste deutsche Basketball-Unparteiische Mitglied der Schiedsrichterriege sein wird.

„Für mich erfüllt sich ein Lebenstraum. Bei den Olympischen Spielen als Schiedsrichter dabei sein zu dürfen, ist etwas ganz Besonderes für mich. Ich werde mich gewissenhaft vorbereiten, um in London in Topform zu sein“, meinte Lottermoser zu seiner Nominierung. „Ich fühle mich geehrt, dass ich den Deutschen Basketball Bund in der Jury des Olympischen Basketballturnieres vertreten darf“, freute sich auch Wolfgang Brenscheidt darüber, in London dabei sein zu dürfen.

Weitere News

18. September 2020

FIBA: Erklärung zu den „“Fenstern“ im November 2020 und Februar 2021

Qualifikationsspiele in "Blasen" geplant

17. September 2020

DBB-Podcast: Folge Nr. 6 ist online

Johannes Voigtmann "on air"

16. September 2020

Walt Hopkins neuer Damen-Bundestrainer

Headcoach der New York Liberty in der WNBA