AST 2018: Frankreich auf Platz fünf7. April 2018

Frankreich hat das 29. Albert Schweitzer Turnier in Mannheim und Viernheim auf Platz fünf beendet. Im abschließenden Platzierungsspiel setzten sich die Franzosen mit 80:72 (28:13, 17:18, 14:20, 21:21) gegen Israel durch. Die Israelis verpassten damit ihre bisher beste AST-Platzierung (Fünfter 1994).

Von Beginn an präsentierten sich die Israelis völlig von der Rolle. Keine Körperspannung, fast schon lustlos ging Israel in die Partie. Über 7:0 (3.) und 17:4 (6.) ging Frankreich mit 28:6 (8.) in Führung. Erst dann rappelte sich Israel langsam auf und kam durch einen Dreier von Avdija in der 13. Minute auf 33:22 und dann durch einen Dreier von Madar auf 35:27 heran (15.). Die letzten Minuten der ersten Hälfte gehörten dann wieder den Franzosen, die zum Seitenwechsel komfortabel vorne lagen (45:31).

Im dritten Viertel suchten die Israelis erneut den Anschluss, aber zunächst behielt Frankreich weitgehend die Kontrolle (49:39, 24.). Doch Israel steckte nicht auf und war nach einem weiteren Dreier von Malka plötzlich ganz nah heran (51:49, 26.). Frankreich befreite sich (59:51), sah sich dann aber nach 34 Minuten plötzlich mit 63:64 im Rückstand, nachdem Malka zweimal von weit draußen genetzt hatte. Frankreich antwortete mit einem 8:0-Lauf und geriet anschließend nicht mehr in ernsthafte Schwierigkeiten (73:69, 38.; 76:69, ´54).

 

Englisch Version

France has finished the 29th Albert Schweitzer tournament in Mannheim and Viernheim on fifth place. In the final match the French beat Israel 80:72 (28:13, 17:18, 14:20, 21:21). With the loss Israel missed their best finish from the year 1994 (Fifth).

From the beginning Israel was completely out of control. No Tension, almost listless the Israelis started into the match. France took an early lead (7:0, 3.) and could extend it without any problems (17:4, 6.; 28:6, 8.). Only after that Israel found a kind of rhythm to cut the deficit. After threes from Avdija and Madar it was only 35:27 (15.). But the final minutes of the first half belonged to France again (45:31).

In the third quarter Israel tried again to come back into the game, but France stayed in control (49:39, 24.). Israel didn´t give up and after another three from Malka it was very Close (51:49, 26.). France suddenly was behind by one point (63:64, 34.), but answered with eigth points in a row. After that the French brought the game home wit not too many difficulties.

Boxscore

Weitere Infos zum AST finden Sie hier

Direkt zu den Livestreams

Direkt zu den Livestats

Weitere News

26. Mai 2019

NBBL TOP4: FC Bayern München zum Zweiten

Bayern sichert sich auch in der NBBL den Titel

26. Mai 2019

JBBL TOP4: FC Bayern München ist Meister

Münchener holen sich ersten JBBL-Titel

25. Mai 2019

NBBL/JBBL TOP4

ALBA Berlin ist enthront - Zusammenfassung der Halbfinals