Hoher Besuch aus Afrika beim AST14. März 2012

Dass das Albert Schweitzer Turnier (AST), auch inoffizielle U18-Weltmeisterschaft genannt, ein hohes Ansehen genießt, ist hinlänglich bekannt. Jede Menge Fans, Trainer und Scouts kommen regelmäßig, um die größten Talente der Welt zu sehen.

In diesem Jahr darf das Organisationsteam des AST zwei hochrangige Vertreter des „schwarzen Kontinents“ begrüßen: M. Toure Boubakari, Präsident des ivorischen Basketball Verbandes, und seinen Kollegen M. Bah Vrairou Florent, Berater für Technik und Infrastruktur. Die Elfenbeinküste ist Gastgeber und Ausrichter der AfroBasket 2013, vergleichbar mit der EuroBasket in Europa.

Die beiden Mitglieder des Organisationskomitees für die AfroBasket hatten den Kontakt zum Kultusministerium Baden Württemberg gesucht, das deren Aufenthalt in Deutschland realisiert und finanziert. Beide Gäste sind während des gesamten Turniers vor Ort und schauen bei der Organisation und Durchführung des AST zu, um Erfahrungen und Einblicke zu erlangen, die für die AfroBasket hilfreich sein könnten.

Weitere News

18. Juli 2018

Offensivfeuerwerk gegen Tschechien

104:53-Erfolg für A2-Herren

17. Juli 2018

A2-Herren gewinnen knapp gegen China

Starkes drittes Viertel bringt die Entscheidung

17. Juli 2018

Stadt Chemnitz empfängt Delegationen

Erste Bilanz-Pressekonferenz der U20-EM