FIBA Europe: Deutsche Vertreter in Kommissionen gewählt31. Mai 2010

DBB-Präsident Ingo Weiss ist zum Vizepräsidenten des Europäischen Basketball-Verbandes gewählt worden

Schöner Erfolg für den Deutschen Basketball Bund (DBB) bei der ersten Sitzung des frisch gewählten Vorstandes (Central Board) des Europäischen Basketball-Verbandes FIBA Europe in München: gleich vier Vertreter des DBB wurden in wichtige Kommissionen gewählt. DBB-Präsident Ingo Weiss (2. v. re.) wurde die Ehre zuteil, zum Vizepräsidenten von FIBA Europe gewählt zu werden. Damit ist er automatisch auch Mitglied im „Executive Committee“, das dem Central Board übergeordnet ist und alle Entscheidungen im europäischen Basketball in die Wege leitet. Ingo Weiss hatte bei der Wahl ins Central Board vor zwei Wochen mit 48 von 51 möglichen Stimmen das beste Wahlergebnis aller Kandidaten erzielt.

DBB-Vizepräsident Dr. Wolfgang Hilgert  (2. v. li.) ist künftig Vizepräsident der „Legal Commission“, die sich mit juristischen Fragen auseinandersetzt und eine hohe Bedeutung besitzt. Deutsches Mitglied in der „Youth Commission“ ist DBB-Vizepräsident Sascha Dieterich (li.), der dieses Thema ja auch im DBB betreut. Schließlich gelang es DBB-Generalsekretär Wolfgang Brenscheidt (re.), einen wichtigen Platz in der „Competitions Commission“ zu ergattern, die sich um alle Wettbewerbsfragen im europäischen Basketball kümmert.

„Ich bin sehr froh über die Wahlergebnisse. Wir sind in den wichtigen Kommissionen vertreten und können aktiv an der Zukunft des europäischen Basketballs mitwirken. Die Wahlergebnisse zeigen, welche große Anerkennung der deutsche Basketball in Europa besitzt. Es ist ein gutes Gefühl, wenn die anstrengende Arbeit auf internationalem Parkett belohnt wird“, freute sich Ingo Weiss nach den Abstimmungsergebnissen.

Weitere News

20. April 2018

DBB-Delegation reist zum Sportsymposium nach Israel

Deutsch-Israelischer Fachaustausch vom 23.-26. April

20. April 2018

DBB-Trainertableau 2018

Ballhaus übernimmt U20-Damen

19. April 2018

DBB-TV: Die Highlights des AST 2018

Der Rückblick auf die Titelverteidigung der U18-Jungs