Deutsche Herren und U18 bei 3×3-Turnier in Tschechien12. Juni 2018

Während die 3×3-Nationalmannschaft der Herren überraschenderweise bereits im Viertelfinale die Segel streichen musste, machte es die U18 um einiges besser: Sie beendete das 3×3-Turnier im tschechischen Budweis auf einem hervorragenden zweiten Platz und kassierte im Finale ihre einzige Niederlage des gesamten Turniers.

Die deutschen Herren fanden nach einem etwas verhaltenem Auftakt (14:9 gegen das Team „TFB“) immer besser ins Turnier und setzten sich souverän gegen die Teams „Prazacka“ und „Peace Axe“ mit jeweils 21:12 durch. Damit war das Viertelfinale erreicht, in dem man auf das junge und sehr intensiv spielende Team „Orchestr“ traf. Hier ließen „Arnold’s Men“ um Kapitän Sebastian Schmitt jedoch den letzten Willen und Biss vermissen. Zu oft überließ man dem Gegner den Rebound und haderte mit den (zum Teil schwierig nachzuvollziehenden) Schiedsrichterentscheidungen. Noah Kamdem & Co fanden zu keiner Zeit ins Spiel und liefen stets einem Rückstand hinterher. Am Ende stand ein 9:16 – das frühe und überraschende Turnieraus für das DBB-Team.

 

Deutlich besser machte es die deutsche U18, die im Halbfinale auf den Gegner traf, der die Herren zuvor aus dem Turnier geworfen hatte. Man verteidigte von Beginn an mit hoher Intensität und ließ nie einen Zweifel am Finaleinzug aufkommen. Zudem netzten Nemanja Nadjfeji (Foto) und Lukas Herzog mit hoher Quote von der „Zwei-Punkte-Linie“ ein und hatten großen Anteil am souveränen 20:14-Erfolg, der Finaleinzug war perfekt.
Zuvor hatten „Arnold’s Youngsters“ bereits ihre Gruppe dominiert. Mit Siegen gegen „Skr Skrrr“ (21:7), „Grit & Grind“ (17:14), „Notoricky Verkerky“ (21:13) und „Troopers“ (21:5) hatte man als Tabellenerster die Gruppenphase beendet. Im Viertelfinale traf man dann auf „Rysove“, die man mit 18:12 ebenfalls souverän in Schach hielt.
Doch nun zum Finale: Im letzten Spiel des Turniers trafen die Spieler um Kapitän Quirin Emanga auf „BO TUZEMAK!!!“, ein Team, das schon an diversen World-Tour-Turnieren teilgenommen hatte und mit 3×3-Nationalspieler Jan Kratochvil auch einen Topspieler in seinen Reihen hatte. Diese geballte Erfahrung bekamen „Arnold’s Youngsters“ dann auch zu spüren. Nach ausgeglichenem Beginn (2:3, 2.) netzte Gegner Dalibor Fait mal schnell drei „Zweier“ in Folge ein und sorgte für einen beruhigenden Vorsprung des Turnierfavoriten. Die deutsche U18 hielt jedoch tapfer dagegen und konnte immer wieder gelungene Aktionen zeigen. Die 14:21-Niederlage war letztlich aber nicht zu vermeiden.
Einen kleinen Trost spendete das Preisgeld in Höhe 200,- € – Lohn für ein tolles Turnier und den erkämpften zweiten Platz.

Für die Herren, „Arnold’s Men“, spielten: Jeferson Hiller (Walter Tigers/SV 03 Tübingen), Pal Ghotra (Cuxhaven Baskets), Noah Kamdem (Rostock Seawolves), Sebastian Schmitt (TSG Ehingen).

Für die U18, „Arnold’s Youngsters“, spielten: Quirin Emanga, Lukas Herzog, Eric Massing (alle Porsche BBA Ludwigsburg), Nemanja Nadjfeji (SV 03 Tübingen).

Weitere News

14. August 2018

U16-Jungen verlieren gegen Frankreich

Nach Niederlage geht es morgen um Platz 9-16

14. August 2018

Vier DBB-Athleten für Basketball without Borders ausgewählt

Wagner muss passen - Bessoir, Bruhnke und George fahren nach Belgrad

13. August 2018

3×3-Teams für die Deutsche Meisterschaft nominiert

ING 3x3 German Championship am 17./18. August in Hamburg