DBB gratuliert den Brose Baskets16. Juni 2013

Die Brose Baskets Bamberg sind Deutscher Basketball-Meister der Herren. Im dritten Finalspiel schlug das Team von Headcoach Chris Fleming die EWE Oldenburg Baskets mit 91:88 (13:17, 19:20, 19:16, 23;21, 17:14) nach Verlängerung. Bostjan Nachbar (20) bei Bamberg und Chris Kramer, Dru Joyce und Adam Chubb (je 16) auf Oldenburger Seite trafen am besten. 6.800 begeisterte Zuschauer in der Bamberger Stechert Arena feierten anschließend den vierten Titelgewinn in Folge.

„Ich gratuliere den Brose Baskets auch im Namen des gesamten DBB-Präsidiums ganz herzlich zur Deutschen Meisterschaft. Zum vierten Mal in Folge eine Meisterschaft zu gewinnen ist etwas ganz Besonderes. Die ausgeglichenste und am tiefsten besetzte Mannschaft, gespickt mit einigen Topstars, hat sich letztlich verdient durchgesetzt. Ich freue mich natürlich ganz besonders darüber, dass mit Maik Zirbes, Karsten Tadda, Philipp Neumann und Daniel Schmidt vier junge DBB-Nationalspieler einen großen Beitrag zum Titelgewinn geleistet haben. Die Euphorie des Triumphes wird sie jetzt in den Nationalmannschaften weiter beflügeln“, meinte DBB-Präsident Ingo Weiss.

Weitere News

23. September 2020

„Grünes Band“ für die Paderborn Baskets 91 e.V.

Vorbildliche Talentförderung im Verein

23. September 2020

Wer rastet, der rostet!

Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung sucht Menschen 60plus, die durch Bewegung begeistern - Mit Förderung des BMFSF

22. September 2020

„“Career High“: Luisa Geiselsöder und Isaiah Hartenstein

Karriere-Bestleistungen im Nationaltrikot