DBB gratuliert der Beko BBL3. August 2012

Der Deutsche Basketball Bund (DBB) gratuliert der Beko Basketball Bundesliga zum Abschluss des neuen TV-Vertrages. Der in London bei den Olympischen Spielen weilende DBB-Präsident Ingo Weiss (Foto) freute sich über die erfolgreichen Verhandlungen: „Es ist gut für den gesamten Basketball in Deutschland, dass künftig noch mehr Spiele der Beko BBL im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sind. Samstags die Spiele in SPORT1 und sonntags dann bis zu zehn Spiele bei kabel eins, das ist eine sehr gute Lösung. Ich beglückwünsche die Liga zum neuen TV-Vertrag.“

Die Beko BBL hatte heute vermeldet, dass SPORT1 ab der Spielzeit 2012/13 mindestens 50 Spiele der Beko BBL produziert und auf seinen Plattformen SPORT1, SPORT1+ und SPORT1.de zeigt – mindestens 40 davon werden live im Free-TV auf SPORT1 ausgestrahlt. Darüber hinaus wird der zur ProSiebenSat.1 Media AG gehörende TV-Sender kabel eins bis zu zehn Begegnungen aus der Beko BBL sonntags übertragen. Vorgesehen ist zudem, dass die Live-Übertragungen, die insbesondere die Spiele des FC Bayern München zum Gegenstand haben, auch über die Plattformen www.ran.de und www.myvideo.de ausgestrahlt werden. Die getroffene Vereinbarung gilt zunächst für die Saison 2012/2013.

Weitere News

18. September 2020

FIBA: Erklärung zu den „“Fenstern“ im November 2020 und Februar 2021

Qualifikationsspiele in "Blasen" geplant

17. September 2020

DBB-Podcast: Folge Nr. 6 ist online

Johannes Voigtmann "on air"

16. September 2020

Walt Hopkins neuer Damen-Bundestrainer

Headcoach der New York Liberty in der WNBA