DBB-Girls Camp in Jena5. November 2012

Ein Wochenende lang hieß es jetzt „Basketball, Basketball, Basketball“ für die Mädchen, die am DBB-Girls Camp in Jena teilnahmen. Die Korbjägerinnen aus Thüringen, Bremerhaven, Paderborn und Ludwigsstadt übten unter Leitung von Thüringens Landestrainer Thorsten Rothämel (re.) und waren mit großer Begeisterung bei der Sache. Weitere Campcoaches und die Helfer der Lady Baskets Jena machten das Camp zu einer rundum gelungenen Sache.

In Kooperation von DBB, dem Thüringer Basketball-Verband und den LadyBaskets sowie mit freundlicher Unterstützung des Sportgymasiums Jena, das Sporthalle, Räume und die Mensa zur Verfügung stellte, probten die Spielerinnen, wobei sowohl Anfängerinnen als auch Spielerinnen mit bis zu sieben Jahren Basketball-Erfahrung dabei waren. Sechs Trainngseinheiten wurden durchgeführt. Dabei standen Grundlagen im 1:1, 3:3, 5:5 und verschiedene Wurfspiele im Vordergrund. In Zusammenarbeit mit dem Bündnis für Demokratie und Toleranz stand an einem Nachmittag ein Workshop zum Thema Gewaltprävention und Girls Empowerment auf dem Programm. Höhepunkt der Camps war der Besuch von A-Nationalspielerin Tina Menz (unten knieend) zum Abschluss, die den Teilnehmerinnen einen Einblick in ihre Karriere gab und die besten Camp-Spielerinnen auszeichnete.

Weitere News

16. Januar 2019

ERINNERUNG: DBB-Öffentlichkeitsarbeit bietet Praktika

Insgesamt drei Praktikantinnen und Praktikanten für den Sommer gesucht

16. Januar 2019

DBB-Damen im Ausland 2018/19 – Update 11

Brodersen überragt - Viele starke Vorstellungen

15. Januar 2019

WCQ: Medienakkreditierung für Bamberg

Revanche gegen Griechenland