DBB-Frauenkommission nimmt sich viel vor29. September 2006

Regionalkonferenzen, „girls days“, Fortbildungen

Die Frauenkommission des Deutschen Basketball Bundes hat sich so Einiges  vorgenommen. Die Vorsitzende Michelle Steinbach (Nürnberg, Foto) sowie die Kommissionsmitglieder/innen Daniela Eck (München), Karin Cibis (Fürth) und DBB-Ehrenpräsident Roland Geggus legten vier Schwerpunkte für die Arbeit in den kommenden vier Jahren fest:

– Durchführung von Regionalkonferenzen zum weiblichen Bereich
 Durchführung von „girls days“
 Fortbildungen für Trainerinnen und Lehrerinnen
 Weiterführung des Schiedsrichterinnen-Programmes

Für diese Vorhaben sollen bereits in Kürze Konzepte erstellt werden. Außerdem ist an den Aufbau eines Netzwerkes von Personen, die „girls days“ und Fortbildungen durchführen können, gedacht.

Weitere News

18. Januar 2019

TOP 100: ALBA hat neuen „“Verfolger“

Basketball Ulm/Neu-lm macht Sprung auf Platz zwei - Auch RASTA Vechta "on the rise"

16. Januar 2019

ERINNERUNG: DBB-Öffentlichkeitsarbeit bietet Praktika

Insgesamt drei Praktikantinnen und Praktikanten für den Sommer gesucht

16. Januar 2019

DBB-Damen im Ausland 2018/19 – Update 11

Brodersen überragt - Viele starke Vorstellungen