Ü60 Herren 2003: Halle siegt29. Mai 2003

Bei den 14. Bundesbestenspielen der Ü60 am 26./27. April 2003 in Göttingen gab es mit der SG Halle einen neuen Titelträger. Die Hallenser gewannen das Finale gegen PSV GW Frankfurt erst in den Schlussminuten noch sicher mit 25:17 (10:10) und beendeten damit die fünfjährige Dominanz der NRW-Vereine aus Düsseldorf, Dortmund und Hagen. Das kleine Finale wurde vom Ausrichter BG 74 Göttingen gegen den Titelverteidiger SG Hagen/Voerde mit 20:14 (10:8) gewonnen.

Im Vergleich zu den Vorjahren brachte die Rekordbeteiligung von 14 Teams und der zahlreiche ?Nachwuchs? eine erhebliche Leistungssteigerung des basketballerischen Könnens. Die TOP-Oldies zeigten sich aber nicht nur als routinierte Basketballer, sondern auch als Sportler mit Herz: Am geselligen Abend wurden 600 ? für die Palliativstation der Krebskranken in Göttingen gesammelt. Das Endklassement lautet:

1.      SG Halle
2.      PSV GW Frankfurt
3.      BG 74 Göttingen
4.      SG Hagen/Voerde
5.      TSV Sasel-Hamburg
6.      TV Kirchheimbolanden
7.      SG Wurzen/Dresden
8.      SG Darmstadt
9.      SG Wuppertal
10.    ART Düsseldorf
11.    SG Braunschweig
12.    SG Homburg/Hofheim
13.    SG Dortmund
14.    SSC Südwest Berlin

Das 15. Turnier am 24./25. April 2004 wird vom TV Hofheim ausgerichtet.

H. Wunderlich

 

 

Weitere News

16. Oktober 2018

DBB-Herren im Ausland 2018/19 – Update 3

Bonga und Hartenstein lassen aufhorchen - Benzing und Pleiß international stark

16. Oktober 2018

WNBL-Spielbericht: TG Neuss Junior Tigers – Herner TC 60:73 (27:44)

Zum ersten Spieltag in der WNBL brach die junge Herner Mannschaft am Sonntag, 14. Oktober 2018, nach Neuss auf. Neuss hatte zu dem Zeitpunkt schon einen Sieg gegen Hürth verbuchen dürfen (Ergebnis: 50:52, gespielt am Freitag) und war auf das Spiel gegen Herne, dem TOP4-Teilnehmer der letzten Saison, gut eingestimmt. Von Beginn an zwang die […]

16. Oktober 2018

YOG-Video: 3×3-Mädchen mit Gina Lückenkemper

Außerdem ausführliche Video-O-Töne