Ü55 Herren 200329. Juni 2003

19. Bundesbestenspiele, 24./25. Mai 2003 in Wolfenbüttel

Der MTV Wolfenbüttel hat sich als der erwartet gute Gastgeber erwiesen. Das Turnier und auch der Kameradschaftsabend waren perfekt organisiert, der Dank aller Teilnehmer galt dem Organisations-Chef Gerhard Höltje. In einem jederzeit spannenden Endspiel holte sich die SG Wolfenbüttel/Oldenburg den 2002 verlorenen Titel von der SG VFL Grasdorf/Osnabrück mit 43:39 zurück. Die Zuschauer, mehr als 200, sind begeistert mitgegangen und haben auch immer wieder Schiedsrichter gespielt. Hier alle Plazierungen im Überblick:

  1. SG Wolfenbüttel/Oldenburg
  2. SG VFL Grasdorf/VFL Osnabrück
  3. SG Düsseldorf
  4. BG Göttingen
  5. SG Hannover/OSC Osnabrück
  6. SG Hamburg
  7. SG Wurzen/Coswig
  8. SG BG-Brandt Hagen
  9. SG Braunschweig

In der Mannschaftssitzung wurde unter Leitung von Helmut Keil, Axel Montag zum Sprecher AK5, Willi Schulze als Stellvertreter, für das kommende Jahr gewählt. Der Spielplan von D. Keller ist ohne Änderungen verabschiedet worden und soll im Internet hinterlegt werden.

Sprecher

Axel Montag
Finkenberger Weg 23
58256 Ennepetal
Email axel.montag@vr-web.de

Weitere News

14. April 2021

DBB-Team hochmotiviert für FIBA eSports Open III

Rückkehr aufs virtuelle Parkett vom 7. bis 9. Mai 2021

14. April 2021

DBB-Herren im Ausland 2020/2021 – Update 25

Benzing findet Wurf wieder - Theis, Schröder, Voigtmann, Pleiß und Akpinar mit guten Vorstellungen