Premiere in Neuss6. Juni 2018

Am vergangenen Samstag fand die erste deutsche Meisterschaft der Damen Ü55 in Neuss statt. Im zweiten Anlauf (im vergangenen Jahr war noch kein Turnier zustande gekommen), meldeten sich drei Teams, um den vom Veranstalter gestifteten Meisterschaftspokal zu erringen. Gespielt wurde nach den Regeln des DBB mit verkürzter Spielzeit von 4×8 Minuten.

Aus dem Süden meldete die Spielgemeinschaft EOSC Offenbach/Bad Säckingen, aus dem Norden kam die Spielgemeinschaft Jeojedos und das dritte Team, Go for Maribor, trat mit Spielerinnen überwiegend aus Nordrhein Westfalen an. Es waren faire und hart umkämpfte Spiele, in denen die Jeojedos mit zwei Siegen (48:30 gegen Go for und 42:29 gegen EOSC) den ersten Deutschen Meistertitel errangen. Den zweiten Platz belegte das Team Go for Maribor mit einem knappen Sieg gegen den EOSC (39:35). Den Abschluss dieses gut organisierten Turniers, das bei strahlendem Sonnenschein in der Elmar Frings Halle ausgetragen wurde, bildete eine Party in privater Atmosphäre mit Live-Musik und tollem Buffet. Allein die Deko hatte schon einen Meistertitel verdient.

Für das kommende Jahr steht eine Neuauflage bereits fest. Austragungsort wird dann Bad Säckingen sein.

Weitere News

16. April 2021

DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 140 vom 16. April 2021

Steve Bittner berichtet vom Final Four des FIBA EuroCUp Women in Szekszard/Ungarn

16. April 2021

„“BACK ON COURT“-Aktionstag 2021!!!

Alles ist möglich! Svenja Brunckhorst und Robin Benzing als Botschafter

16. April 2021

Parkett-Athletik – Der Athletiktalk mit Arne Greskowiak

Am Samstag zu Gast: DBB-Big Man Danilo Barthel