Spielgemeinschaft Linkenheim Sieger bei den Mixed-Oldies 201431. Oktober 2014

Erst zum zweiten Mal überhaupt dabei – und schon gewonnen! Dieses Kunststück gelang den Spielerinnen und Spielern der SG Linkenheim bei der 20. Auflage des Bundesturniers der Mixed-Oldies am 13./14.09.2014 in Gießen. Sie verhinderten so die Titelverteidigung der neuformierten SG Düsseldorf, die in den drei Vorjahren gewonnen hatte. Wenigstens konnte Gerd Gräf im letzten Spiel des Turniers durch einen Korb sechs Sekunden vor Schluss den zweiten Platz für sein Team vor den Gießenern retten.

Nach sechs spannenden und fairen Spielen setzte sich am Ende der neue Meister aus dem Badischen verdient durch. Die SG Düsseldorf wurde im direkten Vergleich zweimal bezwungen. Da schmerzte auch die einzige Niederlage am Sonntagmorgen gegen Gießen nicht mehr.

Ausschlaggebend für den Titelgewinn war die tiefe Bank der SG Linkenheim. Schließlich ging es für alle Mannschaften darum, die vier Spiele zu 2 x 15 Minuten auch konditionell gut zu überstehen. Denn an zwei aufeinanderfolgenden Tagen insgesamt 120 Minuten auf dem Feld zu stehen, das ist selbst für gestandene Basketballerinnen und Basketballer eine große Herausforderung. Umso erfreulicher war, dass wieder einmal alle Spiele ohne größere Verletzungen über die Bühne gingen und nur kleinere Wehwehchen zu beklagen waren. Keine Überraschung war auch das spielerisch hohe Niveau des Turniers. In allen Mannschaften gab es zahlreiche Spielerinnen und Spieler, die seit Jahren auf FIMBA-Ebene die deutschen Fahnen vertreten und bei den nationalen Meisterschaften in ihren Altersklassen präsent sind.

Die Siegerehrung wurde in bewährter Weise von Helmut Keil vorgenommen. An seiner Seite war Frau Dr. Hilde Bauer, die es sich nicht hatte nehmen lassen, zu dem Jubiläumsturnier extra aus Bad Kreuznach anzureisen. Vor 20 Jahren hatte ihr inzwischen verstorbener Mann den Wanderpokal gestiftet.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
am Samstag:                                                  am Sonntag
Gießen – Düsseldorf:      38 : 44                  Gießen – Linkenheim:         42 : 22
Gießen – Linkenheim:         37 : 51               Linkenheim – Düsseldorf:   59 : 39
Düsseldorf – Linkenheim:   41 : 44               Gießen – Düsseldorf:       43 : 44

 

Als erfolgreichste Korbschützen zeichneten sich aus:

Günter Sikorski              Gießen                51 Pkte.
Gernot Köhler                Düsseldorf         40 Pkte.
Roland Knapp                Linkenheim        39 Pkte.

 

Heike Schönau               Linkenheim        39 Pkte
Angela Krings                Düsseldorf         36 Pkte.
Ulrike Schmidt               Düsseldorf         32 Pkte.

Besonders hervorzuheben ist noch der Freiwurfquotient von 91 %, den Angela Krings erreichte. 10 von 11 Freiwürfen zu versenken ist wirklich erste Sahne!

Alle Beteiligten dieses Turniers, das Horst Wiegard und sein Helferteam vom VfB 1900 Gießen hervorragend organsiert hatten, waren sich einig, dass diese Form des Basketballspielens, das gemeinsame Spielen von Männern und Frauen, auf jeden Fall fortgesetzt werden sollte. Auch wenn momentan von der Zahl der Teams eine Durststrecke überwunden werden muss, so bleibt zu hoffen, dass es genug fitte Spielerinnen und Spieler auch aus anderen Vereinen geben wird, die 2015 in Linkenheim dem Ruf des dann 21. Bundesturniers folgen werden. Das Turnier ist geplant für den 19./20. September. Interessierte Teams/SpielerInnen wenden sich bitte an Peter Scherer, Tel.Nr. 07247/9690077 bzw. 0176/48579518, oder per mail psbbfan@aol.com.

Weitere News

13. Juni 2021

ALBA BERLIN ist Deutscher Meister 2021

86:79-Erfolg im vierten Finale in München

12. Juni 2021

Digitaler Bundestag 2021 verläuft reibungslos

2022 wird in Hamburg getagt

11. Juni 2021

DBB-Herren für Supercup nominiert

Kleber und Theis wenden sich an die deutschen Fans