Mixed-Oldies 2021 in Saarlouis18. Oktober 2021

Es war eine Freude und ein riesiges Hallo, als sich nach genau zwei Jahren coronabedinger Pause am 11. und 12. September 2021 vier Teams zum 26. Bundesturnier der Mixed-Oldies um den Dr. Ernst Bauer Wanderpokal in Saarlouis trafen. Es waren dies die BLZ Isarthor, München, die SG Heidelberg, die Nordlichter aus Kiel und der Ausrichter SG Saarlouis. Leider konnten die SG Karlsruhe und der FC Badenia St. Ilgen keine Mannschaft mehr stellen.

Alle Spieler waren froh und glücklich, dass endlich wieder Basketball gespielt werden konnte. Unter Corona-Beschränkungen fanden dann am Samstag ab 11:00 Uhr sechs Spiele über je zwei mal zehn Minuten statt, so dass jeder gegen jeden antreten musste. Im Einzelnen lauteten die Paarungen:
SG Saarlouis – SG Nordlichter 37:19
SG Heidelberg – SG Nordlichter 41:20
SG Heidelberg – BLZ Isarthor 34:37
SG Saarlouis – SG Heidelberg 33:42
BLZ Isarthor – SG Nordlichter 32:17
SG Saarlouis – BLZ Isarthor 22:34

Am Abend wurde von den Gastgebern ins Ensdorfer Bergmannsheim eingeladen. In gemütlicher und freundschaftlicher Runde wurde das ein oder andere Spiel des Tages analysiert, aber bei allen überwog die Freude, endlich wieder unserem geliebten Sport nachgehen zu können. In der abendlichen Mannschaftsbesprechung, in der die Richtlinien für die nächsten Meisterschaften fortgeschrieben werden, wurde beschlossen, am nächsten Tag nicht wie vorgesehen die Rückspiele auszutragen, sondern eine kleine Endrunde mit einem echten Endspiel zu spielen.

So standen sich am Sonntagmorgen in den beiden Halbfinalspielen die Mannschaften von SG Heidelberg und SG Saarlouis sowie BLZ Isarthor und SG Nordlichter gegenüber. Im ersten Halbfinale verlor die SG Saarlouis nach einer total verkorksten ersten Halbzeit (9:20) deutlich mit 26:39 gegen die SG Heidelberg. Im zweiten Halbfinale konnte die BLZ Isarthor ihrer Favoritenrolle gerecht werden und siegte mit 31:19 gegen die SG Nordlichter.

Beim Spiel um Platz 3 merkte man den Mannschaften an, dass den Spielern doch schon einige Partien in den alten Knochen steckten. Dennoch gewann die SG Saarlouis, die verletzungsbedingt das Turnier leider ohne die beiden Topscorer von 2019, Jogi Klaehn und Wolfgang Ludwig, nur mit sechs Spielern durchspielte, gegen die SG Nordlichter mit 29:21.

Auch im Endspiel zwischen BLZ Isarthor und der SG Heidelberg entschied die erste Halbzeit (18:4) bereits das Spiel. Obwohl die SG Heidelberg in der zweiten Halbzeit zulegen konnte, ging das Spiel mit 32:16 für die BLZ Isarthor aus, die damit ihren in 2019 errungenen Titel verteidigen konnte und verdient Mixed Bundessieger 2021 wurde.

Eine kurze Statistik zum Turnier: 17 Spielerinnen (Mindestalter 50 Jahre) und 19 Spieler (Mindestalter 60 Jahre) haben an zwei Tagen in zehn Kurzspielen von je 2 x 10 Minuten insgesamt 581 Punkte erzielt, die zu folgender Abschlusstabelle führten:
1. BLZ Isarthor 10:0 166:108 (Fünf Damen: 33 Pkt.; sechs Herren: 133 Pkt.)
2. SG Heidelberg 6:4 172:148 (Fünf Damen: 100 Pkt.; sechs Herren: 72 Pkt.)
3. SG Saarlouis 4:6 147:155 (Drei Damen: 31 Pkt.; drei Herren: 116 Pkt.)
4. SG Nordlichter 0:10 96:170 (Vier Damen: 45 Pkt.; vier Herren: 51 Pkt.)

Topscorer waren bei den Damen Lina Darboven (SG Heidelberg) mit 49 Punkten und bei den Herren Jürgen Hand (SG Saarlouis) mit 53 Punkten, beide mit acht Dreipunktewürfen. Weiter überaus erfolgreiche Aktive waren: 20 Pkt. Katja Schneider (SG Heidelberg), 38 Pkt. Rainer Greunke (BLZ Isarthor), 19 Pkt. (Sybille Weidemann, BLZ Isarthor), 36 Pkt. Jörg Schulte (SG Saarlouis), 17 Pkt. Liz Fünfrocken (SG Saarlouis), 33 Pkt. Andreas Weinbecher (BLZ Isarthor).

Den Dr. Ernst Bauer Wanderpokal überreichte die Mixed-Sprecherin, Frau Dr. Hilde Bauer, der siegreichen BLZ Isarthor. Abschließend dankten Frau Dr. Bauer, Oldies-Sprecher Helmut Keil und Rainer Greunke dem Ausrichter DJK Saarlouis-Roden, hier besonders Dieter Kirsch und Heinz Schlichter mit ihren vielen Helferinnen und Helfer für die gelungene, freundschaftliche Gestaltung dieses Mixed-Turniers, das allen Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben wird. In der Besprechung der Teamführer am Samstagabend wurde auch beschlossen, dass die BLZ Isarthor das 27. Mixed-Bundesturnier am 03./04.September 2022 in Langen ausrichtet.

Nähere Informationen erteilen:
Rainer Greunke, Tel.: 0151-12071750, mail: rainer.g.rmb@gmx.de
sowie Helmut Keil, Münster – 0251/518535

Weitere News

4. Dezember 2021

Thomas Weikert ist neuer DOSB-Präsident

Große Mehrheit bei der Mitgliederversammlung in Weimar

3. Dezember 2021

FIBA EuroBasket 2022: Mehr als 60.000 Tickets verkauft!

Tolles Zwischenergebnis

2. Dezember 2021

Manfred-Ströher-Medienpreis 2021

Mit 1.500 Euro dotiert - Noch bis zum 15. Januar 2022 Fotos einsenden!