Toller Girls Day in Speyer7. Mai 2018

Nach einem zähen Anfang hatten sich dann doch einige Mädchen angemeldet und so waren am Sonntag 34 Mädchen als Teilnehmerinnen geführt – leider gab es einige krankheitsbedingte Absagen. Dafür waren zahlreiche Bundesligaspielerinnen mit Trainer Marcel Kalamorz, einige der Nachwuchs-Bundesligaspielerinnen um Trainer Julian Krieger und weitere Trainerinnen und Trainer mit Head Coach Mike Gould in der Halle, um den interessierten Teilnehmerinnen die ersten Tricks und Kniffe beizubringen.

Aufgeteilt in drei Gruppen mit ungefähr 10 Spielerinnen konnte ausgiebig geübt werden. Da die U12w, U14w und U16w sich gemeinschaftlich um die Bewirtungsstation kümmerten, konnten sich die Trainerinnen voll auf die sportlichen Aspekte an diesem sonnigen Nachmittag konzentrieren und auch den zum Teil schon sehr ballerfahrenen Mädchen ordentlich zur Seite stehen. So ist es nicht verwunderlich, dass alle Mädchen am Ende und nach allen Stationen das Bronzene Spielabzeichen überreicht bekamen. Wir gratulieren auch an dieser Stelle sehr herzlich und freuen uns ganz besonders, dass alle Anwesenden ohne Eisbeutel ausgekommen sind – allerdings nicht unüblich beim Basketball.

Wir bedanken uns bei den Teilnehmerinnen und Ihren Eltern, den fleißigen Trainerinnen und Trainern, sowie den Mädchenteams und Ihren Eltern für die zahlreichen Kuchenspenden und allen weiteren Helfern, ohne die solche Ereignisse nicht zu organisieren sind.

Wir hoffen, dass es allen auch viel Spaß gemacht hat und würden uns freuen, wenn wir uns in einem unserer Trainings beim Spiel mit dem orangenem Ball wieder sehen würden.

Weitere News

29. Oktober 2020

WNBL: Spielbetrieb ab 2. November vorübergehend ausgesetzt  

Aktuelle Entwicklung beobachten

29. Oktober 2020

„“Lockdown“-Entscheidungen der Politik

Konsequenzen für den Basketball

28. Oktober 2020

„“Baseline zu Baseline“ mit Danilo Barthel

Und: Spielen oder nicht spielen? - Der DBB-Podcast